Reihung der Parteien am Stimmzettel für die Landtagswahl fixiert

ÖVP und SPÖ verwenden Spitzenkandidaten bei der Listenbezeichnung.
ÖVP und SPÖ verwenden Spitzenkandidaten bei der Listenbezeichnung. ©VOL.AT/Philipp Steurer (Themenbild)
Bregenz. Die Vorarlberger Landeswahlbehörde hat am Mittwoch die Wahlvorschläge der neun antretenden Parteien überprüft und anschließend gereiht. Die vier bereits im Landtag vertretenen Listen werden gemäß ihrer derzeitigen Stärke (ÖVP, FPÖ, Grüne, SPÖ) positioniert, dahinter folgen NEOS, Piraten, Männerpartei, WIR und die Christliche Partei.

Mit ihrem Spitzenkandidaten haben sich ÖVP und SPÖ bei der Listenbezeichnung geschmückt. “Landeshauptmann Markus Wallner – Vorarlberger Volkspartei” nennt sich die ÖVP. Die SPÖ firmiert unter “Michael Ritsch – Vorarlberger Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten”. FPÖ und Grüne haben wie die Kleinparteien darauf verzichtet, ihren Spitzenkandidaten bei der Listenbezeichnung auf den Wahlzettel zu positionieren. Sämtliche neun kandidierenden Listen werden am 21. September in allen vier Wahlkreisen antreten.

Die Reihung auf dem Stimmzettel

  • Landeshauptmann Markus Wallner – Vorarlberger Volkspartei (VP)
  • Vorarlberger Freiheitliche – FPÖ (FPÖ)
  • Die Grünen – Grüne Alternative Vorarlberg (GRÜNE)
  • Michael Ritsch – Vorarlberger Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten (SPÖ)
  • NEOS Vorarlberg (NEOS)
  • Piratenpartei (PIRAT)
  • Männerpartei für ein faires Miteinander (M)
  • WIR – Plattform für Familien (WIR)
  • Christliche Partei Österreichs (CPÖ)

Die von der Landeswahlbehörde eingerichtete Wahlhotline ist unter der Telefonnummer 05574/511-21880 werktags von 08.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr erreichbar. Fragen zur Wahl werden auch per E-Mail unter wahlinfo@vorarlberg.at entgegengenommen.

(APA, Red.)

Vorarlberger Landtagswahl 2014 im Überblick

[googlemaps]

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Landtagswahl Vorarlberg
  • Reihung der Parteien am Stimmzettel für die Landtagswahl fixiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen