Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Regionale Produkte in Großküchen

Mehr regionale Produkte für die regionalen Großküchen.
Mehr regionale Produkte für die regionalen Großküchen. ©Hronek

Regio „Im Walgau“ will mehr regionale Produkte in die Großküchen bringen.

(amp) Der Einsatz regionaler landwirtschaftlicher Produkte in den Großküchen der Region soll von der Regio „Im Walgau“ im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützt und gefördert werden. Ins Auge gefasst sind dabei die Sozialeinrichtungen, Tagesbetreuungseinrichtungen für Kinder und Einrichtungen in den verschiedenen Gemeinden. Dazu gab es bereits Vorgespräche – unter anderem mit den Sozialdiensten Götzis, dem Vorderlandhus, dem Ländle Marketing und regionalen Produzenten und Verarbeitern.

 Probleme sind zu lösen

Es habe sich gezeigt, dass bei der Verwendung regionaler landwirtschaftlicher Produkte immer wieder Probleme bei der Verfügbarkeit in entsprechender Qualität und Menge, den Verpackungsgrößen und dem Verarbeitungszustand auftauchen. Zudem braucht es eine Ausfahr- Logistik, die sowohl den Bedürfnissen der Erzeuger als auch den Bedürfnissen der Großküchen entsprechen. Dafür ist man auch bereit tiefer in die Tasche zu greifen. Im Vergleich zu den Personalkosten spielen die Kosten für die Grundnahrungsmittel eine marginale Rolle.

 Pilotprojekt

Um die Probleme im Detail zu erfassen und die tatsächlich entstehenden Mehrkosten zu ermitteln, soll mit ausgewählten Sozialzentren im Walgau ein Pilotversuch gestartet werden. Dazu gibt es in den nächsten Wochen Erstgespräche mit Sozialeinrichtungen, um den Bedarf und die Bereitschaft zur Beteiligung abzuklären. Gespräche mit Produzenten, um das mögliche Angebot zu erfassen, wobei zunächst die Konzentration auf etablierte Produkte wie Milch, Milchprodukte und Fleisch liegt. Geplant ist eine zweimonatige Pilotphase mit detaillierter Erhebung von Mehraufwand und –kosten, Auswertung der Ergebnisse und konkrete Vorschläge zur dauerhaften Umsetzung für alle Beteiligten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Regionale Produkte in Großküchen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen