Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Reck-Silber für Baldauf in Tschechien

In Ostrava (CZ) ging heute der letzte Turnweltcup vor der WM in Rotterdam mit zwei Medaillen für Österreich zu Ende: Marco Baldauf und Fabian Leimlehner erreichten hinter dem Sieger Roman Kulesza aus Polen die Plätze zwei und drei am Reck.

Beide Österreicher freuten sich über „völlig fehlerfrei durchgebrachte und super gelungene Küren“.

Marco Baldaufhatte nach der Qualifikation sogar geführt, musste Kulesza in der Entscheidung jedoch knapp vorbei ziehen lassen. Dennoch ist diese Silbermedaille nach bislang 4x Bronze die bislang beste Weltcup-Platzierung des 30-jährigen Routiniers aus Dornbirn: „Ich muss jetzt sehr genau prüfen, ob ich bei der WM noch um eine Schwierigkeit aufstocke, oder nicht“. Am Pauschenpferd verreichte Baldauf in Ostrava den achten Platz.

Fabian Leimlehner schaffte nach 2x Weltcup-Silber nun auch seine zweite Bronzemedaille. Der 23-jährige ergänzte sein Spitzenergebnis mit Rang 4 an den Ringen und am Sprung, außerdem mit Platz 5 am Barren. Herausragend Lukas Kranzlmüller am Boden: Dem 21-jährigen Linzer fehlten auf Platz 4 nur fünf Tausendstel auf das Podest und ein Zehntel auf Silber: „Mein bisher klar bestes Ergebnis!“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Reck-Silber für Baldauf in Tschechien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen