Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rebecca ist draußen

Mit "Wake Me Up Before You Go-Go" von Wham hat Rebecca Freidinger eine professionelle Leistung abgeliefert, doch nun heißt es Abschied nehmen.

In der zweiten Finalrunde der erfolgreichen Musikshow “Starmania” in ORF 1 erhielten die 28-Jährige und der 20-jährige Daniel Kajmakoski am Freitag Abend die wenigsten Stimmen des Publikums. Doch Daniel bekam von den verbliebenen Kandidaten das “Friendship-Ticket” zugesprochen, Rebecca tritt hingegen die Heimreise an.

Bis zu 739.000 Zuseherinnen und Zuseher verfolgten die Auftritte der Kandidaten, wie der ORF in einer Aussendung mitteilte. In der Zielgruppe der Zwölf- bis 29-Jährigen erreichte “Starmania. Das Voting” bis zu 78 Prozent Marktanteil, bei den Frauen in dieser Altersgruppe bis zu 89 Prozent.

Die elf “Starmania”-Kandidaten und ihre Songs:

  • Angelika Ring (Steiermark, 16) – “Die Liebe ist ein seltsames Spiel”
  • Luise Gruber (Oberösterreich, 21) – “The First Cut Is the Deepest”
  • Armin Beyer (Wien, 18) – “Guilty”
  • Verena Pötzl (Tirol, 25) – “Hey Baby”
  • Daniel Kajmakoski (Niederösterreich, 20) – “Baby One More Time”
  • Rebecca Freidinger (Niederösterreich, 28) – “Wake Me Up Before You Go-Go”
  • Christian Sperrer (Oberösterreich, 24) – “Feel Good Time”
  • Jasmin Schiller (Wien, 21) – “When I Need You”
  • Michael Hoffmann (Burgenland, 23) – “She Hates Me”
  • Magdalena Rentenberger (Salzburg, 22) – “She Works Hard for Her Money”
  • Marcel Plieschnegger (Kärnten, 21) – “Come Undone”
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Starmania VIENNA
  • Rebecca ist draußen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.