AA

RCB reduziert Wolford-Kursziel von 25,0 auf 19,0 Euro

©Wolford
Die Experten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Aktien des Vorarlberger Strumpfherstellers Wolford von 25,0 auf 19,0 Euro reduziert. Das Votum bleibt unverändert bei "Reduce".

Der RCB-Analyst Jakub Krawczyk begründet das niedrigere Kursziel mit den schwachen Zweitquartalszahlen der Wolford. Bereits vor den Zahlen zum ersten Quartal hat das Unternehmen eine Gewinnwarnung veröffentlicht und den Ausblick gesenkt. Nun sehen die Analysten die Möglichkeit, dass das Unternehmen nach der Analyse seiner Performance im Dezember seine Guidance ein weiteres Mal revidieren könnte.

Die RCB hat ihre Ergebnisschätzungen angepasst: Für 2016/17 wird nun ein Verlust von 0,70 Euro pro Aktie erwartet. Im Folgejahr 2017/18 soll das Ergebnis dann ins Plus drehen und auf 0,20 Euro steigen, 2018/19 dann auf 0,63 Euro. Die Dividendenprognose beläuft sich für alle drei Jahre auf jeweils 0,20 Euro je Anteilsschein.

Analysierendes Institut Raiffeisen Centrobank

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • RCB reduziert Wolford-Kursziel von 25,0 auf 19,0 Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen