AA

Rauschende Prinzenparty im Gösser

Prinz Ore LVI., Martin I., und Prinzessin Daniela I. mit dem Gossauer Drachonikern im Gösser
Prinz Ore LVI., Martin I., und Prinzessin Daniela I. mit dem Gossauer Drachonikern im Gösser ©A. J. Kopf
Da kam bei manchen Gästen trotz allem Spaß auch ein wenig Wehmut auf: Die Prinzenparty im Gösser dürfte wohl das letzte größere Fest in diesem Haus gewesen sein.
Das letzte Fest im Gösser?

Das hinderte am Faschingssamstag die vielen Faschingsbegeisterten nicht daran, mit Prinz Ore LVI., Martin I., und Ihrer Lieblichkeit Prinzessin Daniela I. kräftig zu feiern. Natürlich waren die Wirtshauspiraten mit dabei, die Narrenpolizei, Fanfaren, Guggenmusiken, Altprinzen und Ex-Prinzessinnen sowie Alt-Zeres und Garde. Haufenweise närrisches Volk wurde mit Bratenbrot, Kässpätzle und ausnahmsweise mit Mohrenbier gelabt. Gösser wird ja nicht mehr ausgeschenkt. Die Zirbenstube war schön wie eh und je, im Rapsack wurde getanzt.

Die orig. Breagazer Guggenmusik in Lederhosen und Wadenstrümpfe blies, bei den Drachonikern aus Gossau wirkt nach wie vor die bezaubernde Claudia aus Breagaz mit und auch sonst war das Gösser rammelvoll. Guggen von der Pipeline waren da und die Gugga Läbbe aus Wolfurt.

Es gab erneut Orden, unter anderem für Helmut Wiedl. Da konnte Bruder Engelbert Wiedl (Prinz Ore XLVIII.) nicht anders und verlieh aus lauter Freude seinen Donau-Orden dem aktuellen Prinzenpaar. Musketiere, Vampir-Grafen und Prinzessinnen von der Fluh sowie die gesamte Familie von Zere Philipp Rainer tummelten sich im Gösser. Kaspar Greber, Mitglied der Wirtshauspiraten, konnte in seiner ehemaligen Wirkungsstätte gar nicht anders, als ab und zu zum Tablett zu greifen, wenn es durstigen Gästen nicht gelang, bis zum Bierzapfhahn vorzudringen. Er kann noch servieren, der Pirat Kaspar.

Halt schad ums Gösser, Ore Ore!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Bregenz
  • Rauschende Prinzenparty im Gösser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen