Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rauschende Partynacht im Endersaal

Auch Viola, Manuela, Rafaela und Stefanie feierten die letzte UE40 Party....
Auch Viola, Manuela, Rafaela und Stefanie feierten die letzte UE40 Party.... ©Veronika Hotz
Mäder (ver) Hunderte Partygäste aus den Gemeinden Götzis, Altach, Koblach und Mäder strömten am vergangenen Samstag in den J.J. Endersaal. 
UE40 Party amKumma in Mäder

Das Organisationsteam mit Udo Schranz an der Spitze lud zur siebten Auflage der legendären UE40 Party amKumma. Zum letzten Mal sollte für einen guten Zweck gefeiert werden. Die Tische im Saal waren mit Rosenblüten geschmückt und die Gäste wurden traditionell mit einem Glas Sekt empfangen. Die Vorgruppe „Walt“ versuchte, mit ihrer Musik Stimmung in die Partynacht zu bringen, bevor die Gruppe EXTRA Vier mit Leadsänger Reinhard Vogelauer mit Liedern aus den 50er, 60er und 70er Jahren zum Tanzen und ausgelassenen Feiern einlud. Auch die Gruppe „Get Rusty“ bot den Partygästen so manchen „Ohrenschmaus“. Alle Sponsoren aus den vergangenen Jahren wurden auf die Bühne gebeten und mit einem Geschenk für die treue Unterstützung belohnt. Laut Udo Schranz “soll man aufhören, wenn es am schönsten ist”. Vielleicht gebe es ja in ein paar Jahren einmal eine “Revival UE40 Party amKumma” so Schranz. Getanzt, gefeiert und gelacht wurde noch bis in die frühen Morgenstunden. Der Erlös aus der UE40 Party amKumma wird dieses Jahr wieder einer bedürftigen Familie in der Region zugute kommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mäder
  • Rauschende Partynacht im Endersaal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen