Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rauchverbot: WKÖ fordert eine Sonderregelung!

CR Marc Springer im Talk mit Karlheinz Kopf und Harald Mahrer.
CR Marc Springer im Talk mit Karlheinz Kopf und Harald Mahrer. ©VOL.AT
WKÖ-Präsident Harald Mahrer und Generalsekretär Karlheinz Kopf im VOL.AT-Interview.

In Bezug auf die "Kalte Progression" müsse in der nächsten Legislaturperiode endlich etwas geschehen. Da sind sich Mahrer und Kopf einig. Für WKÖ-Präsident Harald Mahrer steht fest, dass die Abschaffung der Kalten Progression nur darum gescheitert ist, weil sich jeder Finanzminister bisher einen "Spielraum für schwierige Zeiten erhalten wollte".

Raucherräume ermöglichen?

Die Regelung in puncto Rauchverbot und die möglicherweise daraus resultierenden Probleme mit Anrainern müsse man laut Kopf auf jeden Fall noch nachschärfen und vor allem eine Lösung finden. Kopf will hier noch verschiedene Lösungsansätze mit dem Fachverband und den Gastronomen entwickeln, denn für manche könnte laut dem WKÖ-Generalsekretär die Situation sonst existenzbedrohend werden. Kopf kann sich durchaus vorstellen, dass man Lokalen - in der Abend- und Nachtgastronomie - Raucherräume oder ähnliches ermöglicht.

Mahrer: "Äpfel mit Birnen verglichen"

Auch Mahrer sieht das ähnlich: "Man hat im Vergleich mit anderen Ländern in der EU ,Äpfel' mit ,Birnen' verglichen." In all diesen Ländern gibt es laut Mahrer aber auch nicht so einen Anrainerschutz wie in Österreich. Sperrstunden kürzen und die Gastronomen für Raucher vor der Tür haftbar zu machen, könne nicht der richtige Weg sein. "Hier sind Arbeitsplätze und Geschäftsmodelle bedroht. Das will dann auch wieder niemand." Hier müsse man - vor allem in der Nachtgastronomie - eine Sonderregelung in Bezug auf Verhältnismäßigkeit Lärmbelästigung und Anrainerschutz finden. Laut Mahrer sind diese Forderungen für die Gastronomen auch vorrangig, noch mehr als die Möglichkeit von Abschreibungen für bereits getätigte Investitionen. (VOL.AT)

Weitere Themen im Video-Talk:

  • Fachkräftemangel und Rot-Weiß-Rot-Card
  • Zentrale Forderungen der österreichischen Betriebe
  • Betriebserweiterungen in Vorarlberg und die Grünzone
  • 12 Stunden-Tag und Arbeitszeitflexibilsierung
  • Klimawandel und "Green Economy": Chancen und Gefahren?
  • Exportwirtschaft: Wie gefährlich ist die Abhängigkeit von Deutschland?
  • Das "Kurz-Dilemma": Ist Türkis-Blau realistisch - auch mit Kickl?
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Rauchverbot: WKÖ fordert eine Sonderregelung!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen