Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Raubgrabungen an der Burgruine Schellenberg

Illegale Grabungen im Gebiet der Burgruine Schellenberg.
Illegale Grabungen im Gebiet der Burgruine Schellenberg. ©LP Liechtenstein
In Schellenberg wurde ein Mann angezeigt, der mit einem Metalldetektor und einem Handspaten illegale Grabungen durchführte.

Die Landespolizei hat einen Mann aufgehalten, der mit Hilfe eines Suchgerätes (Metalldetektor) und einem Handspaten im Gebiet der „Burgruine Schellenberg“ illegale Grabungen durchführte und das historische Gebiet nach archäologischen Gegenständen absuchte.

Die Beamten der Landespolizei Liechtenstein stellten den Metalldetektor sowie den Handspaten sicher und verwiesen den Mann nach einer eingehenden Befragung sowie Spurensicherung des Waldes. Er wurde bei der Liechtensteinischen Staatsanwaltschaft wegen Verstoßes gegen das dortige KGG (Kulturgütergesetzt) angezeigt.

Der Schellenberg grenzt an Feldkirch

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Liechtenstein
  • Raubgrabungen an der Burgruine Schellenberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen