Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Raub auf Automatencafè vorgetäuscht

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Ein junger Angestellter aus Favoriten war angeblich im April überfallen worden - die Kassa des Automatencafès dabei geplündert. Nun stellte sich heraus, dass der Überfall nur vorgetäuscht war: Das Geld floss in die eigene Tasche.

Wie bereits berichtet wurde am 22.04.2006, gegen 04.05 Uhr ein Automatenkaffee in Wien 20., von zwei bislang unbekannten maskierten Tätern überfallen. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der schwere Raub nicht stattgefunden hatte.

Der Angestellte, der 24-jährige Emanuel V., aus Wien 10., steht im Verdacht, den Raubüberfall vorgetäuscht zu haben und die Zeugin, die 21-jährige Lidija M. aus Wien 10., ist verdächtig, falsche Zeugenaussage im Hinblick auf den Raub getätigt zu haben. Die weitere Amtshandlung führt die Kriminaldirektion 1.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 20. Bezirk
  • Raub auf Automatencafè vorgetäuscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen