AA

Rätia Bludenz bekommt neues Gesicht

Bludenz-Neo-Spielertrainer Didi Berchtold hat vieles vor.
Bludenz-Neo-Spielertrainer Didi Berchtold hat vieles vor. ©Thomas Knobel

Bludenz. Ein völlig neues Gesicht erhält ab der neuen Meisterschaft 2010/2011 Landesligist Fohrenburger Rätia Bludenz. Mit der Rückkehr zum Stammklub und der Funktion als Spielertrainer von Dietmar Berchtold hat der Traditionsverein ein erstes Zeichen für eine sportlich bessere Zukunft gesetzt. Nach Wunschspieler Thomas “Buffy” Vonbrül (Höchst) hat Rätia Bludenz mit Mario Haslacher vom letztjährigen Tabellenzweiten WSG Wattens den nächsten großen Fisch an Land gezogen. Der 25-jährige offensive Mittelfeldspieler hat in den beiden letzten Jahren beim Tiroler-RLW-Spitzenklub vor allem auf der linken Außenbahn für positive Schlagzeilen gesorgt. Mustafa Kücük und Routinier Darko Grujcic (Lauterach) werden Bludenz verlassen.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bludenz
  • Rätia Bludenz bekommt neues Gesicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen