AA

Rathaus zeigt Flagge

Die Tibetfahne weht vom 9. bis 17. März vom Rathaus.
Die Tibetfahne weht vom 9. bis 17. März vom Rathaus. ©MGM

Vom 9. bis 17. März wird am Harder Rathaus die tibetanische Flagge gehisst. Aus Solidarität mit der gewaltfreien, versöhnlichen Politik des Dalai Lama, dem geistlichen und weltlichen Oberhaupt der Tibeter, möchte die Marktgemeinde Hard mit dieser Aktion auf die unterdrückte Bevölkerung Tibets aufmerksam machen.

Im Jahre 1950 wurde der souveräne Staat Tibet von der Volksrepublik China gewaltsam besetzt und 1951 völkerrechtswidrig annektiert. Im März 1959 eskalierten in Lhasa die Spannungen, als der Dalai Lama nach Peking entführt werden sollte. Tausende Menschen strömten am 10. März zu seinem Palast, um ihn zu schützen. Der Aufstand wurde blutig niedergeschlagen, aber dem Dalai Lama gelang als Soldat verkleidet die Flucht ins indische Exil.

Gedenktag am 10. März
Seitdem wird der 10. März vom tibetischen Volk als „Widerstands- und Gedenktag“ begangen. Auch in Hard wird mit dem Zeigen der Tibetischen Flagge gegen die bis heute andauernde Unterdrückung des tibetischen Volkes protestiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Rathaus zeigt Flagge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen