Rathaus-Umzug ist geschafft

Neues Rathaus an der Hofsteigstraße 2a, neben dem Haus der Generationen
Neues Rathaus an der Hofsteigstraße 2a, neben dem Haus der Generationen

Lauterach. Die MitarbeiterInnen des Marktgemeindeamtes freuen sich, Sie im neuen Rathaus an der Hofsteigstraße 2a begrüßen zu dürfen. Im Zuge der großen Eröffnungsfeier am 14. Mai 2011 haben Sie auch genügend Gelegenheit, das neue Rathaus zu besichtigen. Wir freuen uns, allen interessierten LauteracherInnen durch das neue Rathaus führen zu dürfen.

Wo finde ich was?
Im Erdegeschoss ist nach wie vor der Bürgerservice, als erste Anlauf- und Servicestelle des Rathauses: Amtskasse, Meldewesen, Standesamt, Staatsbürgerschaft, Reisepässe, Personalausweise, Friedhofsverwaltung, Wohnungsangelegenheiten, Wohnbeihilfe, Wohnbauförderung, Müllsackverkauf, Ausgabe “Gelbe Säcke”, Fundamt, Beglaubigung von Unterschriften in Grundbuchssachen (Legalisator) sowie die Gesellschaftliche Dienste: Kindergartenkoordination und die Seniorenbörse.

Im ersten Stock befindet sich die Abteilung Infrastruktur: Baurecht (Bauamt), Ortsentwicklung (Raumplanung: Flächenwidmung, Grundverkehr, Grundteilungen, Verkehr: Fuß- und Radwege), Umwelt (Umweltschutz, Energie- und Abfallberatung), Landwirtschaft, Jagd, Tiefbau (Straßen, Kanal, Wasser, straßenpolizeiliche Bewilligungen) und der neue Rathaussaal.
Im zweiten Stock finden Sie unseren Bürgermeisters mit dem Sekretariat, die Büroräumlichkeiten: Gemeindesekretär, Zentrale Dienste, Finanzen sowie das kleine und große Sitzungszimmer.
Im dritten Stock befindet sich der Gesellschaftliche Dienst mit dem Sozialamt, Generationen und Integration.

Das Rathaus im Wandel der Zeit
Im Jahre 1866 fanden die Gemeindesitzungen im Hause des Vorstehers Fidel Pfanner statt. Als sein Jahresgehalt mit 92 Gulden festgelegt wurde war mitentscheidend, dass er für die Gemeindekanzlei ein eigenes Zimmer mit Heizung benötigte. Gemeindesitzungen fanden aber bereits auch schon im neuen Schulhaus an der Reichsstraße statt, das im Jahre 1796 angekauft wurde. Die Gemeindekanzlei wurde aber erst 1901 dorthin verlegt. Im Jahre 1904 wurde die Stelle des Gemeindesekretärs ausgeschrieben, sein Jahresgehalt war mit 1000 Kronen festgelegt. Die Amtsstunden waren an Wochentagen von 8 – 11.30 Uhr und von 15 – 18 Uhr festgelegt. Für Verhinderte war er von 19 – 20 Uhr anzutreffen. An Sonn- und Feiertagen war das Amt von 10.30 – 12 Uhr geöffnet. Im Jahre 1904 brannte in der Gemeindekanzlei zum ersten Mal elektrische Lampen. 1913 wurde die erste Schreibmaschine angeschafft und um ein Telefon angesucht. Das alte Schulhaus diente noch bis 1971 als Gemeindeamt, ehe es der Spitzhacke zum Opfer fiel. Um die Jahresmitte 1971 konnte das neue Rathaus an der Montfortstraße bezogen werden.

Große Eröffnungsfeier und Tag der offenen Türe am 14. Mai 2011

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lauterach
  • Rathaus-Umzug ist geschafft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen