AA

Raser ohne Führerschein flüchtete vor der Polizei

Eine Verkehrsstreife wollte den 25-Jährigen nur zu einer routinemäßigen Kontrolle anhalten.
Eine Verkehrsstreife wollte den 25-Jährigen nur zu einer routinemäßigen Kontrolle anhalten. ©APA
Ein 25 Jahre alter Autofahrer ohne Führerschein ist auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle durch drei Gemeinden gerast und hat am nächsten Tag angegeben, sein Fahrzeug sei gestohlen worden.

Am Samstagabend wollte eine Verkehrsstreife der Polizeiinspektion Götzis einen Pkw anzuhalten, um das Fahrzeug einer routinemäßigen Kontrolle zu unterziehen. Der Fahrzeuglenker missachtete jedoch die Anhaltezeichen und flüchtete auf halsbrecherische Art und Weise durch die Ortsgebiete von Götzis, Koblach und Mäder. Ihm gelang vorerst die Flucht, doch schon wenig später konnte das Fahrzeug in Koblach abgestellt und versperrt aufgefunden werden.

36 Verkehrsdelikte und strafrechtliche Delikte

Tags darauf zeigte der 25-jährige Zulassungsbesitzer bei der Polizeiinspektion Dornbirn den Diebstahl seines Fahrzeuges an. Im Zuge von umfangreichen Ermittlungen konnten Beamte der PI Götzis dem Zulassungsbesitzer schließlich nachweisen, dass er selbst der Lenker war. Der 25-Jährige war allerdings nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung. Dieser wird nun neben den 36 begangenen Verkehrsdelikten während seiner Flucht noch zusätzlich wegen den strafrechtlichen Delikten "Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung" sowie der "Falschen Beweisaussage vor der Kriminalpolizei" bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Götzis
  • Raser ohne Führerschein flüchtete vor der Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen