Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Raser mit 114 km/h im Ortsgebiet geblitzt

Schwerpunktkontrolle
Schwerpunktkontrolle ©Marktgemeinde Rankweil
Ende September wurde auf der Schweizer Straße im Bereich Broßwaldenweg ein Fahrzeuglenker mit 114 km/h statt erlaubten 40 km/h gemessen. Der Fahrzeuglenker muss mit einer Verwaltungsstrafe von mehreren hundert Euro sowie einem Führerscheinentzug rechnen.

Mehrmals pro Monat führt die Ortspolizei Rankweil gemeinsam mit der Bundespolizei eine Schwerpunktkontrolle im Ortsgebiet durch. Dabei werden durchschnittlich 200 Fahrzeuge angehalten, 40 davon sind zu beanstanden, bei sieben bis acht Lenkern ist Gefahr im Verzug – dann müssen die Lenker das Fahrzeug stehen lassen. „Wir nehmen dann das Kennzeichen sowie die Zulassung ab und meistens gibt es eine Anzeige sowie eine Vormerkung.“ Doch viele lassen sich davon nicht abschrecken, Wiederholungstäter sind keine Seltenheit: „Es gibt Lenkerinnen und Lenker, die wir trotz aufrechtem Führerscheinentzug immer wieder anhalten – eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer.“ Zusätzlich zu den Geschwindigkeitsmessungen sind in Rankweil drei stationäre und ein mobiles Radargerät im Einsatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Raser mit 114 km/h im Ortsgebiet geblitzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen