AA

Rankweiler Gemeindepolizei zieht Bilanz

Verkehrserziehung – auch darum kümmert sich die Rankweiler Gemeindepolizei.
Verkehrserziehung – auch darum kümmert sich die Rankweiler Gemeindepolizei. ©Marktgemeinde Rankweil
Die Rankweiler Gemeindepolizei blickt auf ein arbeitsreiches Jahr zurück.

 

Die Rankweiler Gemeindepolizei hat 2017 rund 20 Anzeigen gegen bekannte oder unbekannte Täter aufgenommen, etwa 335 Erhebungen für Gerichte, Staatsanwaltschaft und Verwaltungsbehörden durchgeführt, 2.000 Stunden Verkehrsdienst mit Schulwegsicherung geleistet und 14.000 Verwaltungsstrafanzeigen erhoben. Zudem hat die Gemeindepolizei rund 40 Verordnungen erlassen, zwischen 10 und 20 Veranstaltungen begleitet, 85 Stunden in die Verkehrserziehung investiert und etwa 40 Fund- und Verlustanzeigen aufgenommen. Sämtliche Zahlen haben sich im Vergleich zu 2016 nach oben entwickelt. Derzeit sind vier Mitarbeiter bei der Rankweiler Gemeindepolizei beschäftigt.

Eine von 37 Gemeinden in Österreich
Von den 2.357 österreichischen Gemeinden verfügen nur 37 über eine Gemeindepolizei – Rankweil ist eine davon. Ob eine Gemeindepolizei eingerichtet werden soll, entscheidet jede Gemeinde selbst. Eine der wichtigsten Aufgaben der Gemeindepolizei ist der Erlass von Verordnungen zur Erhöhung der Sicherheit in der Gemeinde. Verordnungen sind für alle Bereiche möglich, welche das Zusammenleben in der Gemeinde stören könnten. Die Einhaltung wird von der Gemeindepolizei geprüft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Rankweiler Gemeindepolizei zieht Bilanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen