AA

Rankweil gibt Kindern eine Stimme

Elisa Köck (Marktgemeinde Rankweil) und Bgm. Katharina-Wöß-Krall mit Kindern der Volksschule Montfort.
Elisa Köck (Marktgemeinde Rankweil) und Bgm. Katharina-Wöß-Krall mit Kindern der Volksschule Montfort. ©Marktgemeinde Rankweil/Kevin Zimmermann
123 Schüler*innen der dritten Klassen der Rankweiler Volksschulen Markt, Brederis und Montfort hatten vor kurzem die Gelegenheit, bei der Kinderkonferenz im Rathaus teilzunehmen. Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall hatte ein offenes Ohr für die Anliegen der jungen Bürger*innen.

Als Vorbereitung auf die Kinderkonferenz besuchten Carmen Feuchtner vom Verein „Welt der Kinder“ und Elisa Köck, Gemeindeverantwortliche für den Bereich „Kinderbeteiligung“, die Schulen und bereiteten die Kinder auf die Konferenz vor. So erhielten die Schüler*innen vorab einen Einblick, wie eine Gemeinde organisiert ist und welche Rechte junge Bürgerinnen und Bürger haben. In einem weiteren Schritt sammelten die Kinder Vorschläge, wie sie sich in der Gemeinde einbringen können. Neben dem Wunsch, Freiflächen und Spielräume vielfältig zu gestalten, legten die Kinder ein großes Augenmerk auf den Umwelt- und Tierschutz und die Sicherheit im Straßenverkehr. Die Ideen wurden bildlich festgehalten und anschließend gemeinsam bei der Kinderkonferenz besprochen.

Recht auf Mitsprache
Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall ist überzeugt: „Die Kinderkonferenz ist ein wichtiger Baustein, um junge Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern und die Meinung der Kinder in unserer Gemeinde zu erfahren. Und wer weiß: Vielleicht weckt das bei manchen auch das Interesse an einer beruflichen Laufbahn in der Politik oder der Verwaltung. Jedenfalls nehmen wir die Anliegen der Kinder sehr ernst und werden die Ideen auf ihre Umsetzbarkeit prüfen.“ Auch dabei werden die Kinder weiter miteinbezogen, um ihnen hautnah politische Prozesse näher zu bringen. „Denn es geht umgekehrt auch darum, dass Erwachsene die Lebenswelt und Denkweise von Kindern verstehen, mit ihnen direkt in Kontakt kommen und von den Kindern in die Pflicht genommen werden“, ergänzt Wöß-Krall.

Lebensumfeld mitgestalten
Die seit vielen Jahren stattfindende Kinderkonferenz ist ein Baustein der Kinderbeteiligung aus dem Programm von „Welt der Kinder“, gefördert durch die Marktgemeinde Rankweil sowie die Vorarlberger Landesregierung. Sie soll eine Brücke zwischen Kindern, Verwaltung und Politik schlagen. Rankweil ist als familienfreundlichste Gemeinde Vorarlbergs ausgezeichnet und entwickelt derzeit eine Strategie, wie Kinder aktiv bei der Gestaltung ihres Lebensumfelds mitwirken können. Die Kinderbeteiligungsseminare und die Kinderkonferenz sind bislang ein fester Bestandteil davon.

Fotos unter www.rankweil.at/fotos

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Rankweil gibt Kindern eine Stimme