Rankweil feiert kulturelle Vielfalt

20 Jahre Fest der Kulturen
20 Jahre Fest der Kulturen © Ingrid Ionian
Mit dem 20. Fest der Kulturen am Sonntag, dem 26. September, geht der diesjährige Rankweiler Sommer zu Ende. Rund 2.500 Menschen nahmen an 40 Veranstaltungen aus Sport, Kultur und Kulinarik teil.

Trotz kurzfristiger Planungsphase konnte die Marktgemeinde Rankweil in Zusammenarbeit mit Vereinen, Wirten, Privatpersonen und Unternehmen ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm auf die Beine stellen. Der Startschuss gab der Slowfoodspaziergang und das Open-Air-Konzert „Schellinksi und La Risa“. Veranstaltungen am Liebfrauenberg und im wiederbelebten Mesnerstüble wie das Konzert „Gone Boy und Ishantu“ oder literarische Abende mit Amos Postner oder Reingard Wöß versprachen besonderes Ambiente und kulturelle Begegnungen. Sportliches Highlight war der bestens besuchte Trans Vorarlberg Triathlon, das Beachvolleyballturnier und der ASVÖ Familiensporttag. Der Klassiker „Filme unter Sternen“ brachte wieder Lichtspiele an den Marktplatz und konnte mit einer guten Mischung aus Blockbustern, Nischen – und Themenfilmen ein breites Publikum ansprechen.

Für Kinder und Jugendliche gab es heuer in Kooperation mit der Stadt Feldkirch ein spannendes Ferienprogramm.

20. Fest der Kulturen
Am 26. September von 11.00 bis 18.00 Uhr feiert Rankweil bereits zum 20. Mal mit dem Fest der Kulturen die kulturelle Vielfalt. Eröffnet wird das Fest um 11.00 Uhr durch Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall, Landesrat Johannes Rauch und Gemeinderat Helmut Jenny. Die Kulturgruppen zeigen verschiedene Volkstänze, spielen traditionelle Musikstücke und verwöhnen mit landestypischen Köstlichkeiten. Die Veranstaltung findet nur bei guter Witterung statt. Der Eintritt ist frei, die Einhaltung der 3G-Regelung erforderlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Rankweil feiert kulturelle Vielfalt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen