AA

Rammstein-Tribute-Band in Röthis: "Es hat ja mit Lindemann nichts zu tun"

Es gibt Vorwürfe gegen Lindemann, nun soll eine Tribute-Band in Röthis auftreten.
Es gibt Vorwürfe gegen Lindemann, nun soll eine Tribute-Band in Röthis auftreten. ©dpa, VOL.AT/Mayer, Canva Pro
Mirjam Mayer (VOL.AT) mirjam.mayer@russmedia.com
Nach den Vorwürfen gegen Till Lindemann entbrannte auch eine Diskussion um Konzerte von Rammstein Tribute-Bands - auch in Röthis ist ein Konzert geplant..

Am 26. August geht bei der Vabrik in Röthis das "Rock Tribute Open Air" über die Bühne. Mit dabei ist auch eine Rammstein-Tribute-Band aus Lugano in der Schweiz.

Rammstein macht derzeit Schlagzeilen. Vor allem geht es dabei um Vorwürfe gegen Sänger Till Lindemann. (Anm. d. Red.: Es gilt die Unschuldsvermutung für alle Beteiligten.) In diesem Zusammenhang entbrannte bereits eine Diskussion, ob es in diesen Zeiten angemessen ist, dass Rammstein-Coverbands auftreten.

Das Event wird stark beworben - so etwa auch in Lauterach. ©VOL.AT/Mayer

Starker Widerstand in Deutschland

In Halle an der Saale (D) wurde etwa anlässlich einer geplanten Rammstein-Tribute-Show ein offener Brief an die Stadt und den örtlichen Rundfunk verfasst. Es sei respektlos und unsensibel gegenüber allen Menschen, die selbst schon Opfer von sexualisierter Gewalt und Machtmissbrauch geworden seien, so die Verfasser. Unterzeichnet wurde der Brief unter anderem von Vertretern der Grünen Jugend und bekannte Aktivisten. Es wird gefordert, dass die Stadt auf den Auftritt der Band verzichtet und einen "alternativen Act, den alle Besuchenden des Laternenfests angstfrei genießen können" engagiert. Die Tribute-Band bringe eine "Aura sexualisierter Gewalt und Machtmissbrauchs" in Halle auf die Bühne.

Das Event soll auf dem Gelände der kürzlich geschlossenen Vabrik stattfinden. ©Stiplovsek

"Es wird trotzdem stattfinden"

Doch wie sieht es mit der Tribute-Show in Röthis aus? Veranstaltet wird das "Rock Tribute Open Air" am 26. August von Star Event aus Frastanz. Geplant ist, wie der Name schon sagt, eine Open Air Tribute Show auf dem Gelände der kürzlich geschlossenen Diskothek Vabrik. "Es wird trotzdem stattfinden. Das ist kein Problem", erklärt Marcus Schreiber gegenüber VOL.AT. "Es hat ja mit Lindemann nichts zu tun, es ist eine Tribute-Band", sagt er gegenüber VOL.AT. Die Vorwürfe gegen den Sänger seien für ihn im Kontext des Events daher kein Thema, verdeutlicht er. Anders als in Halle an der Saale gibt es bisher keinen Widerstand im Ländle, wie er erklärt: "Ich habe bis jetzt keine Beschwerden und nichts bekommen", so Schreiber.

Neben einer Rammstein-Tribute-Band soll auch eine Motörhead-Coverband auftreten. ©VOL.AT/Mayer

Bisher keine negativen Reaktionen

Die Schweizer Band spiele nur die Musik von Rammstein nach, betont er. "Morgenstern zelebrieren Rammstein einfach genial", heißt es dazu in der Event-Beschreibung. Er kenne die Vorwürfe gegen Lindemann, von der Debatte um die Tribute-Bands habe er jedoch bisher nichts gehört, erklärt er. "Nochmal: Es ist ja nicht Lindemann, es ist eine andere Band, vor allem spielt eine Motörhead-Tribute-Band auch noch", gibt der Veranstalter im Gespräch mit VOL.AT zu verstehen. Die Band wird nicht nur Rammstein spielen, sondern auch ihr eigenes neues Album präsentieren. "Wenn es jetzt jemanden stört, soll er einfach nicht aufs Konzert kommen." Bisher habe sich ihm gegenüber noch kein einziger Vorarlberger aufgeregt. Auch in sozialen Medien, wo das Event beworben wird, habe man bisher keine negative Reaktion – auch keinen Daumen nach unten – erhalten.

Mehr dazu

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Röthis
  • Rammstein-Tribute-Band in Röthis: "Es hat ja mit Lindemann nichts zu tun"