Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rammstein: Ein Zeichen gegen Homophobie

Til Lindemann von Rammstein.
Til Lindemann von Rammstein. ©APA
Konzert in Moskau: Rammstein setzen Zeichen für die bunte Liebe.
Rammstein in Wien
Marilyn Manson mit Rammstein

Rammstein machen wieder von sich Reden. Diesmal setzte sich die Band für LGBTQI-Community in Russland ein. Zwei Bandmitglieder küssten sich auf der Bühne - und demonstrierten so gegen Hass und Ausgrenzung von homosexuellen Menschen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#rammstein Photos: @jenskochphoto

Ein Beitrag geteilt von Rammstein (@rammsteinofficial) am

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Rammstein: Ein Zeichen gegen Homophobie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen