Rallyefahrer verunglückt bei 110-Meter-Sprung

Horrorfahrt statt Weltrekord.
Horrorfahrt statt Weltrekord. ©youtube
Rallyefahrer Guerlain Chicherit will mit einem Mini Cooper über eine Rampe 110 Meter weit springen - was Weltrekord bedeuten würde. Versuche mit 80-Meter-Sprüngen gingen während der Proben noch gut. Der Weltrekordversuch selbst geht aber schief: nach einer missglückten Landung schlägt der Wagen Saltos.


Letztes Jahr gelang Mini mit einem Rückwärtssalto noch ein PR-Coup. Bereits im Frühjahr sollte dieser mit dem Weltrekord-Sprung getoppt werden – was aber gründlich daneben ging, wie dieses nun veröffentlichte Video zeigt. Der Film selbst beginnt erst ab zirka Minute sieben, man bekommt aber gute Einblicke in das Projekt. Chicherit überstand den Crash übrigens wie durch ein Wunder nur leicht verletzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Video des Tages
  • Rallyefahrer verunglückt bei 110-Meter-Sprung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen