Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Räuber in Niederösterreich geschnappt

Der Räuber während der Tat
Der Räuber während der Tat ©LKA NÖ
Bereits am 15. Juli gegen 11.40 Uhr wurde von einem maskierten und bewaffneten Mann eine Bank in Götzendorf überfallen. Der vorerst Unbekannte bedrohte die drei Angestellten mit einer Faustfeuerwaffe und forderte im slawischen Akzent die Herausgabe von Bargeld.

Anschließend lief der Räuber mit der Beute, welche er in einer Umhängetasche verstaute, aus dem Geldinstitut und setzte seine Flucht mit einem Mountainbike in Richtung Margarethen/Moos fort. Beim Überfall wurde niemand verletzt. 

Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrrad, sowie ein Großteil der Täterkleidung und Maskierung aufgefunden und sichergestellt werden.  

Internationale Fahndung verlief erfolgreich

Von Beamten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Raub, wurden in Zusammenarbeit mit Beamten des Bezirks Bruck/Leitha, sowie in Koordination mit den ungarischen Polizeibehörden intensive Ermittlungsschritte zur Ausforschung des mutmaßlichen Bankräubers eingeleitet.  

Die Beamten dehnten in Zusammenarbeit mit dem Polizeikooperationszentrum Nickelsdorf die Erhebungen auf Ungarn und der Slowakei aus und konnte schließlich der 35-jährige  Juraj B., slowakischer Staatsbürger, unsteten Aufenthalts, als Beschuldigter ermittelt werden.  

Gegen den Genannten besteht von der Staatsanwaltschaft Korneuburg ein Europäischer Haftbefehl.

Etwaige Hinweise bitte an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-3333.  

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Niederösterreich
  • Räuber in Niederösterreich geschnappt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen