Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rätia forderte Tabellenführer

Ein Punkt für die Rätia gegen den Tabellenführer
Ein Punkt für die Rätia gegen den Tabellenführer ©FC Fohrenburger Rätia Bludenz
Bludenz (dk).Größtenteils an die Wand gespielt hat der FC Fohrenburger Rätia Bludenz den Tabellenführer ECO-Park FC Hörbranz im Heimspiel in der Bludenzer Sparkassen Sportarena. Das Match endete trotzdem mit einem torlosen 0:0.
Rätia gegen Hörbranz

Mit großem Selbstvertrauen und 5 Siegen in Folge kam der Tabellenführer aus Hörbranz in die Alpenstadt. Rätia-Trainer Gabriel Christea musste verletzungs- bzw. berufsbedingt auf 3 Stammspieler verzichten. Hörbranz versuchte locker ins Spiel zu kommen, aber die Bludenzer gingen sehr aggressiv und engagiert zur Sache. Die Unterländer merkten schnell, dass sie die Rätianer unterschätzt haben, diesen wollte aber trotz Überlegenheit einfach kein Tor gelingen.

Spiellaune auch in der 2. Hälfte

Nach der Pause musste Rätia-Trainer Christea durch eine Verletzung von Mesa Bijelic umstellen und brachte Dominik Berchtold. Der Spiellaune tat dies keinen Abbruch, die Bludenzer boten einen Super-Fußball. Die Stimmung auf der Tribüne kochte, da der Schiedsrichter immer wieder nicht nachvollziehbare Entscheidungen traf. Nur mit Glück konnten die Hörbranzer das 0:0 halten, 2 Mal klärten sie auf der Linie, 1 Mal war der Pfosten im Weg, etliche Mal fehlten nur Zentimeter zum Torerfolg. In der Schlussphase liefen dann die Alpenstädter in Konter, Schlussmann Jovan Petrovic rettete 3 Mal mit hervorragenden Paraden den Punkt. Rätia-Obmann Stefan Fussenegger: „Für Hörbranz war es ein glücklicher Punkt, für uns zwei verlorene. Es ist trotzdem schön zu sehen, wie sich unser Team in kleinen Schritten nach vorne bewegt.“ Bludenz liegt nun mit 8 Punkten auf Rang 11.

Am Sonntag, 16. Oktober, trifft um 11 Uhr der FC Fohrenburger Rätia Bludenz auswärts auf den Tabellenfünften Vollbad FC Götzis.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Rätia forderte Tabellenführer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen