AA

Radler bekommen Abstellanlage in der Bahngasse

Die neue provisorische Abstellanlage wird schon gut genützt
Die neue provisorische Abstellanlage wird schon gut genützt ©Manfred Hagen
Beim neuen Bahnhofzugang in der Bahngasse wurde eine provisorische Abstellmöglichkeit geschaffen

Seit 10. April ist beim Bahnhof Lustenau die Personenunterführung bis zur Bahngasse in Betrieb. Damit ging ein lang gehegter Wunsch der Bewohner östlich des Bahnhofs endlich in Erfüllung. Sie haben jetzt einen kurzen, gefahrlosen Weg zu den Zügen.

Aber auch vielen Radfahrern ermöglicht diese Unterführung eine sichere Fahrt zum Bahnhof. Sie müssen nun nicht mehr die gefährliche Straßenunterführung in der Hagstraße benützen, sondern können die Bahngasse hinunter bis zur neuen Unterführung radeln.

Schon vor der Eröffnung des neuen Zugangs hat deshalb die grüne Verkehrsgruppe die Einrichtung einer provisorischen Abstellanlage angeregt, denn die Räder müssen ja irgendwo in der Bahngasse abgestellt werden. Diese Anlage wurde nun verwirklicht und wird schon gut angenommen. Gemeinderat Dietmar Haller und Mag. Micahel Schulz von der Planungabteilung haben vor allem die Verwirklichung vorangetrieben.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Radler bekommen Abstellanlage in der Bahngasse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen