Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rad-Profi bei Rennen gestorben: Todesursache steht fest

Der Rad-Profi wurde nur 23 Jahre alt.
Der Rad-Profi wurde nur 23 Jahre alt. ©APA/AFP/AP
Der 23-jährige Rad-Profi Michael Goolaerts starb am Sonntag nach einem Sturz im Krankenhaus. Jetzt soll die Todesursache feststehen.
Rad-Profi stirbt bei Rennen

Beim Radsport-Klassiker “Paris Roubaix” erlitt Michael Goolaertes plötzlich während der Fahrt einen Herzinfarkt und stürzte. Rettungskräfte konnten ihn wiederbeleben.

Anschließend wurde Goolaerts mit dem Helikopter ins Krankenhaus gebracht. Laut Medienberichten soll der Rad-Profi noch zwei weitere Male einen Herzstillstand erlitten haben und in weiterer Folge verstorben sein.

Radsport-Welt trauert

Die Radsport-Welt ist fassungslos angesichts dieser Tragödie. Der Schweizer Rad-Star Fabian Cancellera twitterte “Ruhe in Frieden, Michael Goolaerts. Meine tiefste Anteilnahme gilt seiner Familie, Freunden und Teammitgliedern.”

Und auch der Toursieger Alberto Contador zeigte sich zutiefst bestürzt. “Meine Sympathie gehört der Familie und Freunden Goolaerts. Seit Ende des Rennens habe ich nicht aufgehört an ihn zu denken”, schrieb der Spanier auf Twitter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Rad-Profi bei Rennen gestorben: Todesursache steht fest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen