AA

Race Across the Alps: 22. Platz für Alexander Vonbank

Als für die Ersten Finisher die Siegerehrung im Festzelt vor mehr als 1.500 Zuschauern begann, war der Vorarlberger Alexander Vonbank gerade noch auf seinem letzten Kilometer beim Race Across the Alps unterwegs. Nach unglaublichen 30 Stunden und 20 Minuten traf er dann um 18 Uhr 20 unter frenetischem Jubel der Besucher ein.

Es gab für den Bürser Standing Ovations, denn die Zuschauer, alles Teilnehmer des am Tags darauffolgenden Dreiländer Rad Giro wussten, was Vonbank geleistet und durchgemacht hat. Am Ende blieb für ihn bei der ersten Teilnahme des härtesten Eintages Radrennens der Welt Rang 22. In einen ersten Statement meinte Alexander Vonbank, auch 2010 wieder dabei zu sein.

Ein Rennen mit unglaublichen Strapazen und Wetterkapriolen

Als wären die 13.000 Höhenmeter quer über die Südtiroler, Schweizer und Österreichischen Alpenpässe nicht genug, mussten die Athleten auch noch gegen das schlechte Wetter ankämpfen Am Stilfserjoch oder dem Gaviapass regnete es, dazu Temparaturen um die 3 Grad, beide Pässe liegen jenseits der 2.500 Meter Marke,.

Ein Drittel der Teilnehmer gaben auf, ansonsten ein guter Rennverlauf

Insgesamt waren am Freitag 47 Athleten um 12 Uhr mittags in das Abenteuer RATA gestartet, mehr als ein Drittel musste aber während des Rennens aufgeben. Gröbere Verletzungen waren aber nicht dabei. Von den 3 gestarteten Damen mussten 2 vorzeitig vom Rad.

Maurizio Vandelli gewann – Österreicher auf den Rängen zwei und drei

13.000 Höhenmeter und 525 Kilometer, für den Italiener Maurizio Vandelli scheinbar kein Problem. Der 44jährige aus Modena, bewältige das Extrem Radrennen Race Across the Alps nach 22 Stunden und 5 Minuten in souveräner Manier und ließ sich im Zielort Nauders dementsprechend feiern. Erfolgreich auch zwei Österreicher. Ekkehard Dörschlag aus St. Johann im Pongau (Salzburg) holte sich bei seiner ersten Teilnahme gleich den Zweiten Platz, Heinz Zörweg aus Grödming in der Steiermark wurde Dritter. Dörschlag und Zörweg sind normalerweise im Team unterwegs und gewannen gemeinsam bereits dreimal die Transalp-Challenge.

Eine gewaltige neue Herausforderung mit Happy End für Dörschlag

Der Physiotherapeut aus St. Johann im Pongau überzeugte bei seiner Premiere absolut. „Es war eine gewaltige Herausforderung, doch irgendwann im Laufe der Nacht habe ich gemerkt das es perfekt läuft“ so ein zufriedener Ekkehard Dörschlag. Auch Heinz Zörweg durfte sich über den 3. Rang freuen, stand er doch auch 2008 am Podest.

Ergebnis – RATA 2009

Vandelli Maurizio (1)
CP 39: ZIEL Nauders @2009-06-20 10:05:00
Dörschlag Ekkehard (49)
CP 39: ZIEL Nauders @2009-06-20 10:45:00
Zörweg Heinz (2)
CP 39: ZIEL Nauders @2009-06-20 11:45:00
Strebel Thomas (19)
CP 39: ZIEL Nauders @2009-06-20 12:00:00
Fischer Rene (4)
CP 39: ZIEL Nauders @2009-06-20 13:00:00
Lindner Paul (3)
CP 39: ZIEL Nauders @2009-06-20 13:28:00

(Quelle: sportarena.tv)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bürs
  • Race Across the Alps: 22. Platz für Alexander Vonbank
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen