Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

PVÖ-Kegeln: Einzelmeisterschaften unter prominenter Beteiligung

PVÖ-Kegeln: Einzelmeisterschaften unter prominenter  Beteiligung
PVÖ-Kegeln: Einzelmeisterschaften unter prominenter Beteiligung ©PVÖ
Es ist kein Zufall, dass es sich PVÖ-Verbandspräsident Peter Kostelka nicht nehmen ließ, die Kegler des Pensionistenverbandes Vorarlberg bei der Landeseinzelmeisterschaft im Sportcenter Koblach zu besuchen.

Immerhin sind Vorarlbergs Kegler, unter der Leitung von Martin Scherrer, seit Jahren Maßstab bei den nationalen Wettbewerben. Umso mehr freuten sich die prominenten Gäste, unter ihnen GS Andy Wohlmuth, LP Erich De Gaspari, Sportchefin Elisabeth Mayer und GF Hubert Lötsch, den besten Damen und Herren die Medaillen umzuhängen.

Doris Schatzmann vom PVÖ Götzis sicherte sich mit 260 Kegel, vor Erika Gobbi, die sich mit 258 Kegel Silber für den PVÖ Rheindelta sicherte und der Dritten Monika Böckle (Mäder/257 Kegel), Gold bei den Damen.

Beim Team Herren 1 triumphierte Josef Grassmugg vom Pensionistenverband Koblach mit 301 Kegel. Knapp dahinter, mit 295 Kegel, folgte Walter Hyden vom Götzner PVÖ, der den Hohenemser Niki Herceg mit 284 Kegel hinter sich ließ. In der Gruppe der Herren 2 war Christian Dostal vom Hohenemser Verband mit 289 Kegel das Maß aller Dinge. Helmut Bischelsberger (PVÖ Wolfurt/270 Kegel) sicherte sich vor Friedl Fleisch (PVÖ Koblach/263 Kegel) den zweiten Platz.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • PVÖ-Kegeln: Einzelmeisterschaften unter prominenter Beteiligung
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen