Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

PVÖ-Herbstausflug nach Cannobio

PVÖ-Herbstausflug nach Cannobio
PVÖ-Herbstausflug nach Cannobio ©PVÖ
Für fünf Tage ging es für die Mitglieder des Pensionistenverbandes (PVÖ) Partenen nach Cannobio an den Lago Maggiore. Kurz nach dem San Bernardino-Pass wurde eine Rast mit Leberkäse und Kaffee abgehalten und schon ging es weiter zum Sonntagsmarkt in Cannobio.

Angekommen im Hotel, wurden die Zimmer verteilt und von der Hotelleitung zum Sektempfang geladen. Am nächsten Tag ging es nach Domodossola zur Centovalli-Bahn. Die Fahrt ging über 83 Brücken und Viadukte nach Locarno, ein einmaliges Erlebnis.

Am Dienstag fuhren wir von Cannobio nach Varallo. Die Reise führte uns am See entlang bis Verbania und anschließend ins Landesinnere nach Varallo. Anschließend ging es mit der Seilbahn auf den Sacro Monte, der seit 2003 Weltkulturerbe ist. Nach der Besichtigung und dem Mittagessen ging die Reise nach Arona an den See und von dort nach Cannobio zurück.

Am Mittwoch ging es mit dem Boot nach Luino zum Wochenmarkt mit 3 Stunden Aufenthalt, welcher von unseren Damen mit Begeisterung angenommen wurde. Zurück ging es über Cannero nach Cannobio wieder bei traumhaftem Wetter. Am Donnerstag hieß es Abschied nehmen. Einen Zwischenstopp mit „Wow-Effekt“ machten wir in Sonogno im Verzascatal.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gaschurn
  • PVÖ-Herbstausflug nach Cannobio
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen