Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pussy-Riot-Mitglieder nach eigenen Angaben in Sotschi festgenommen

Erst im Dezember wurden die beiden Mitglieder von Pussy Riot von Wladimir Putin begnadigt.
Erst im Dezember wurden die beiden Mitglieder von Pussy Riot von Wladimir Putin begnadigt. ©EPA
Die Ende vergangenen Jahres aus russischer Lagerhaft entlassenen Aktivistinnen der Punkband Pussy Riot sind nach eigenen Angaben am Rande der Olympischen Winterspiele in Sotschi festgenommen worden.
Amnestie für Pussy Riot
Pussy Riot: Zwei Jahre Haft

Nadeschda Tolokonnikowa schrieb am Dienstag auf dem Kurzbotschaftendienst Twitter, sie sei zusammen mit ihrer Bandkollegin Maria Alechina im Zentrum der Schwarzmeerstadt inhaftiert worden. Sie seien “des Raubs beschuldigt” worden. Alechina bestätigte, festgenommen worden zu sein.

Erst im Dezember entlassen

Tolokonnikowa und Alechina hatten im Februar 2012 an einem “Punkgebet” in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale teilgenommen, das sich gegen den heutigen russischen Präsidenten Wladimir Putin richtete. Sie wurden darauf wegen “Rowdytums” zu zwei Jahren Lagerhaft verurteilt.

Im Dezember kamen sie durch eine Amnestie vorzeitig frei. Erst vor einer Woche hatten sie in Berlin für ihre neue Organisation Zona Priva geworben, mit der sie sich für die Verbesserung der Haftbedingungen in russischen Gefängnissen einsetzen wollen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Pussy-Riot-Mitglieder nach eigenen Angaben in Sotschi festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen