AA

„Purzelbaum bei dir zu Hause“

Franziska Fussenegger-Kneifel koordiniert die Purzelbaum Eltern-Kind-Treffen. Für die Online-Übertragung kam die Begrüßung aus ihrem Wohnzimmer.
Franziska Fussenegger-Kneifel koordiniert die Purzelbaum Eltern-Kind-Treffen. Für die Online-Übertragung kam die Begrüßung aus ihrem Wohnzimmer. ©Edith Hämmerle
Die Purzelbaum Eltern-Kind-Treffen werden seit Jänner landesweit online angeboten.
Purzelbaum zu Hause

Dornbirn. Wenn die Purzelbaum Eltern-Kind-Gruppen nicht stattfinden können, dann kommt der Purzelbär eben online zu den Kindern nach Hause. Im Jänner entstand spontan dieses Online-Angebot aufgrund des verlängerten Lockdowns. „Purzelbaum bei dir zu Hause“, wie es sich nennt, ist in dieser besonderen Zeit für alle Familien in Vorarlberg zugänglich. Bereits seit 2002 finden die Treffen wöchentlich statt. Dieser Service wird vom Katholischen Bildungswerk Vorarlberg Eltern von Kleinkindern von Hörbranz bis Bludenz geboten und vom Land und den Gemeinden unterstützt. Koordiniert wird das Ganze von Dornbirn aus. Bei Franziska Fussenegger-Kneifel laufen die Fäden an ihrem Arbeitsplatz, im Elternbildungsbüro, zusammen. Spiel und Spaß mit Gleichgesinnten sowie Abwechslung in den Familienalltag zu bringen sei der Hintergrundgedanke, sagt Fussenegger-Kneifel und weiter: „Nur unseren sehr engagierten, ausgebildeten Gruppenleiterinnen ist es zu verdanken, dass wir Purzelbaum-Gruppen landesweit anbieten können.“ Außerdem gibt es das Angebot der Elternbildung. Themen wie Grenzen setzen, Ernährung oder Schlaf, wie auch der gemeinsame Austausch der „Alltagsheldinnen“ untereinander, wirke unterstützend in der Erziehung der Kleinkinder von 0 bis 4 Jahren, weiß die Koordinatorin auch aus eigener Erfahrung als Mutter von drei Kindern.

Faschingsparty

Ab Jänner wären diese Eltern-Kind-Treffpunkte auch in der Pfarre Dornbirn-Oberdorf und im „Treffpunkt an der Ach“ in der Höchsterstraße geplant gewesen. Stattdessen gibt es nun das Online-Angebot für alle Familien in Vorarlberg. So war die Faschingsparty am 4. Februar überaus gut besucht. Franziska Fussenegger-Kneifel begrüßte im Homeoffice, zusammen mit ihrem Maskottchen, dem Purzelbär, jedes Kind namentlich direkt aus ihrem Wohnzimmer. Über den PC waren viele kleine Mäschgerle zu sehen. Karin Leitgeber, die Leiterin der Purzelbaum Eltern-Kind-Gruppe in Bludenz, wurde zu diesem Treffen eingeladen. Sie „flimmerte“ mit ihrer kleinen Tochter Marie über den Bildschirm. Zusammen luden sie zum Singen und Spielen ein. Für Spannung war gesorgt, als der Kasperl ein Gastspiel gab und dazu einen riesigen Faschingskrapfen mitbrachte. Abschließend wurde eine Bastelidee für zu Hause vorgestellt. Dass diese Art gut ankommt, hat sich bereits gezeigt, so Fussenegger-Kneifel. Lagen die Besucherzahlen bei den Online-Übertragungen beim ersten Mal bei 14 Kindern, waren es eine Woche darauf 28, und beim Faschingstreffen waren es über 40, die mit ihren Begleitpersonen dabei waren, zeigte sich die Dornbirnerin über die rege Teilnahme der Online-Treffen erfreut. EH
Kontakt und weitere Infos auf der Homepage: www.elternbildung-vorarlberg.at oder
www.facebook.com/elternchat

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • „Purzelbaum bei dir zu Hause“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen