Puppentheater startet in den Herbst

Auch der Froschkönig wird wieder aufgeführt
Auch der Froschkönig wird wieder aufgeführt ©Puppentheater amBach
Das Götzner Puppentheater amBach startet Anfang Oktober mit dem Stück „Das kleine Ich bin Ich“ in die neue Spielzeit.

Götzis. Bereits seit 1979 sorgt das Puppentheater in Götzis mit seinen Aufführungen jährlich für zahlreiche leuchtende Kinder- und auch Erwachsenenaugen. Auch in diesem Jahr warten wieder tolle Spiele, wobei allerdings aufgrund der aktuellen Situation einige Aufführungen ausfallen müssen. 

Auch der Grüffelo kommt wieder nach Götzis

Zwar müssen die Puppenspieler aufgrund der geltenden Maßnahmen vom Puppentheater in den Bühnenraum des Vereinshaussaales ausweichen, dennoch können sich die Besucher wieder auf ein spannendes und abwechslungsreiches Programm freuen. Als Eigenproduktionen kommen „Das kleine Ich bin Ich“, „Der Froschkönig“ und „Die kleine Hexe“ zur Aufführung und als Gastspiele kommen Jana Vysohlídová aus Prag mit „Mowgli“, das Theater Zitadelle aus Berlin mit der „Der kleine Angsthase“, sowie „Einmal Schneewittchen bitte“ und „Sag mal geht’s noch?“ und zum Schluss begeistert der „Grüffelo“ vom Theater Marotte die Besucher. Die Gastspiele werden dabei dank der Unterstützung der Marktgemeinde Götzis im Vereinshaussaal aufgeführt. 

Gutes Sicherheitskonzept für sicheren Theaterbesuch 

Den Auftakt in die neue Spielzeit macht am 3. und 4. Oktober das Stück „Das kleine Ich bin Ich“. Aufgrund der Coronasituation ist die Besucherzahl dabei auf 35 Personen reduziert und die Besucher bekommen eine fixe Platzkarte. Ein gutes Sicherheitskonzept soll dabei einen sicheren Theaterbesuch ermöglichen – dazu sind die Karten auch im Vorverkauf erhältlich. Das gesamte Programm der Herbst-Spielzeit, sowie den Kartenvorverkauf gibt es unter www.puppentheater-goetzis.at. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Puppentheater startet in den Herbst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen