Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Puppenexponate der Extraklasse

Puppenkreationen
Puppenkreationen ©Katarina
Eurodoll überzeugte mit Außergewöhnlichem. Wolfurt. Für zahlreiche Puppenliebhaber war die Eurodoll 2012, die im Wolfurter Cubus über die Bühne ging, ein Fixtermin. Die Besucherinnen und Besucher konnten hervorragend gefertigte Exponate bestaunen.
Eurodoll 2012

Sammler freuten sich vor allem über seltene antike Puppen in höchster Qualität. Zu den Ausstellern zählten preisgekrönte Künstler, die ihre Werke aus verschiedenen Materialien, wie Porzellan, Holz oder Modelliermasse, zur Schau stellten. Auch dieses Jahr durften lebensnahe modellierte Babys, unter anderem von Brigitte Socher-Veenker, die über 30-jährige Erfahrung verfügt, nicht fehlen. Weiters konnten die Gäste Teddybären, vom normalen Spielbar bis hin zum „High-Tech“ Bären, begutachten. Beliebter denn je waren antike Reproduktionen aus Porzellan, die von den Originalen kaum zu unterscheiden sind. Die Messe konnte auch mit einer „Puppenklinik“, wo Puppen vor Ort versorgt werden konnten, aufwarten. Interessierte hatten im Zuge der Veranstaltung auch die Möglichkeit Sammlerstücke oder alte Puppen und Bären, die oft einen ungeahnten Wert haben, von Experten schätzen zu lassen. Die begehrte internationale Eurodoll Trophäe ging dieses Jahr an Cosette Gall-Claude aus der Schweiz, die die Jury mit ihrer asiatischen Puppenkreation überzeugen konnte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Puppenexponate der Extraklasse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen