AA

PULS 4-Reporter auf FPÖ-Wahlparty angegriffen

PULS 4-Reporter Arman Behpurnia wurd laut eigenen Angaben auf einer Waählparty der FPÖ angegriffen.
PULS 4-Reporter Arman Behpurnia wurd laut eigenen Angaben auf einer Waählparty der FPÖ angegriffen. ©Screenshot: Facebook
PULS 4-Reporter Arman Behpournia wurd laut eigenen Angaben auf einer Wahlparty der FPÖ ohne Grund ins Gesicht geschlagen.

Der PULS 4-Reporter Arman Behpournia sollte live von der FPÖ-Wahlparty in der Wiener Marx-Halle berichten. Dabei wurde er laut eigenen Angaben von einem FPÖ-Anhänger grundlos ins Gesicht geschlagen. In einem kurz darauf verfassten Facebook-Post schrieb er, er hoffe, “dass für Menschen mit meinem Aussehen (schwarze Haare, dunkle Augen) das Leben in diesem schönen Österreich auch noch in Zukunft erträglich und lebenswert ist.”

Auch PULS 4-Infochefin Corinna Milborn bezeichnete den Angriff auf Twitter als rassistisch motiviert und kündigte ein Anzeige an.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • PULS 4-Reporter auf FPÖ-Wahlparty angegriffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen