Präsidenten-Enkelin Eisenhower sagt aus

Im BAWAG-Prozess wird am Donnerstag, am 30. Verhandlungstag, die Gattin des Angeklagten Wolfgang Flöttl, Anne Eisenhower, als Zeugin befragt.

Die Enkelin des früheren US- Präsidenten Dwight D. Eisenhower hatte 1988 den Sohn des damaligen BAWAG-Generaldirektors Walter Flöttl geheiratet. Der Scheidung folgte bald die Wiederverheiratung.

Das Paar lebt heute in New York, nachdem Flöttl seine Geschäftstätigkeit der Firma Ross Capital auf den Bermudas nach den hohen Verlusten bei Spekulationsgeschäften mit BAWAG-Geldern eingestellt hatte.

Weiters ist am Donnerstag die BAWAG-Mitarbeiterin Eva Albrecht, Mitglied des Restrukturierungsteams der Bank zur Aufarbeitung der Vorgänge um die Verluste, als Zeugin geladen. Nächste Woche ist dann Verhandlungspause, am 1. Oktober gehen die Zeugenbefragungen mit der Einvernahme von Ex-Bundeskanzler Vranitzky weiter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bawag
  • Präsidenten-Enkelin Eisenhower sagt aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen