Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Proben auf der Ruine

Gestern fand auf der Sigburg eine Probe zur "kleinen Zauberflöte" in den Bühnenkleidern statt
Gestern fand auf der Sigburg eine Probe zur "kleinen Zauberflöte" in den Bühnenkleidern statt
Gestern und heute fanden auf der Burgruine Sigburg die Theaterproben zum Stück "Die Zauberflöte" statt, bei welchem sehr junge Darsteller mitwirken. Unter der Regie von Heidi Baur und Jutta Hammerer kam bereits ein richtig gutes Spiel zustande.
Proben auf der Ruine Sigbur
Die kleine Zauberflöte

Die Kulisse könnte perfekter nicht sein. Eingebettet in die saftig grüne Natur des Göfner Waldes auf altem Gemäuer spielen die jungen Darsteller textsicher in ihren Rollen. Und wenn die eine oder andere Szene noch nicht so richtig hin haut, geben die zwei kompetenten und theatererfahrenen Regisseurinnen die nötigen Tipps und Hilfestellungen.

Ein sehr junges Talent namens LInus Luschtinez, ein 10-jähriger Erstklässler der Mittelschule Satteins spielt den Vogelfänger Papageno und sucht seine Papagena. Weitere Mitwirkende sind Sebastian Mayer, Manuel Martin, Sven Lagger, Katharin und Theresia Mayer, Anna Taucher und Jacqueline Fritsche.

Die Jugendtheatergruppe der Laienspielgruppe Göfis wird “Die kleine Zauberflöte” auf der Sigburg am 26. September um 19.30 Uhr und am 2. Oktober um 19 Uhr aufführen. Ausweichtermin bei Schlechtwetter ist der 3. Oktober um 19 Uhr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen