AA

Probealarm im Bezirk Bludenz

Probealarm der Typhonwarnanlagen am 20. November um 15 Uhr.
Probealarm der Typhonwarnanlagen am 20. November um 15 Uhr. ©VLK
Die Typhonwarnanlagen der Vorarlberger Illwerke AG werden auch heuer wieder probeweise in Betrieb genommen. Am Freitag, den 20. November 2020 werden ab 15 Uhr mehrere Minuten lang die Warnketten I – Montafon, II – Brandnertal und III – Walgau ertönen.

Typhone sind akustische Warngeräte, die starke, schiffsirenenartige Schallstöße erzeugen. Im Ernstfall alarmieren sie die Bevölkerung bei einer drohenden Flutwellenkatastrophe und sind so eine ergänzende Sicherheitsmaßnahme zu den ständigen Kontrollen der Stauanlagen durch die Kraftwerksunternehmen, die Behörden und deren Sachverständige.

Beim Probealarm werden acht Zehn-Sekunden-Signale in Abständen von fünf Sekunden ertönen. Das gesamte Warnsignal dauert vier mal zwei Minuten mit dazwischenliegenden Pausen von je einer Minute. Somit beträgt die Gesamtdauer des Probealarms elf Minuten, was dem Ernstfall entspricht.

Weitere Informationen

Nähere Informationen sind auf www.vorarlberg.at/warnung zu finden. Neben aktuellen Sturm- oder Lawinenwarndienst-Meldungen bietet diese Warnseite auch die Möglichkeit, sich über allgemeine Verhaltensweisen bei unvorhergesehen Ereignissen und Sicherheitshinweisen zum Thema Bevölkerungsschutz zu informieren. Außerdem kann über den QR-Scanner die KatWarn-App heruntergeladen werden, die ortsbasierte Benachrichtigungen über Gefahrenmeldungen wie Großbrände oder Extremwetter aufs Handy oder aufs Tablet liefert.

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Probealarm im Bezirk Bludenz