Privatspende Barbisch an Landeszentrum für Hörgeschädigte

v.li.: Johannes Mathis, Andrea Jonach, Leon und Walter Barbisch.
v.li.: Johannes Mathis, Andrea Jonach, Leon und Walter Barbisch. ©LZH Dornbirn
Mag. Walter Barbisch, Besitzer der VORDERLAND APOTHEKE in Sulz, nahm seinen 50. Geburtstag zum Anlass, bei seinem Fest eine Spendenbox aufzustellen. Er bat seine Gäste, keine Geschenke mitzubingen, sondern das LZH (Vorarlberger Landeszentrum für Hörgeschädigte) zu unterstützen.


Die Gratulanten griffen tief in die Geldbörse und es kam sage und schreibe ein Betrag von 3.000 Euro zusammen (2600 Euro von den Gästen und 400 Euro von Walter Barbisch persönlich aufgestockt). Der Scheck wurde am 08. April 2016 von Walter Barbisch und seinem 14-jährigen Sohn Leon feierlich an LZH-Geschäftsführer Johannes Mathis und Schulleiterin Andrea Jonach übergeben.

Der Betrag kommt jeweils zur Hälfte der Reittherapie sowie den Therapieräumen im geplanten Schulanbau zugute. Die Schüler profitieren in hohem Maße in ihrer körperlichen, sprachlichen und vor allem auch in ihrer emotionalen Entwicklung vom therapeutischen Angebot im LZH.

Johannes Mathis: „Ich freue mich sehr über die Spende. Unser Zentrum lebt von Menschen, die uns ihr Vertrauen schenken.“

 

Quelle: LZH Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Privatspende Barbisch an Landeszentrum für Hörgeschädigte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen