AA

Private Einblicke: Heidi Klum versucht sich als Künstlerin

Heidi Klum (47) und ihr Mann Tom Kaulitz (30) versuchen sich zusammen mit den Kindern und Toms Zwillingsbruder Bill als Künstler. (Symbolbild)
Heidi Klum (47) und ihr Mann Tom Kaulitz (30) versuchen sich zusammen mit den Kindern und Toms Zwillingsbruder Bill als Künstler. (Symbolbild) ©APA/AFP
Model-Mama Heidi Klum (47) postet sich und ihre Familie auf Instagram beim Bemalen einer riesigen Leinwand. Titel des Kunstwerks: "COVID-19".
Heidi Klum und Tom Kaulitz: Traumpaar
Heidi Klum auf Instagram
Sexy: Heidi Klum
Heidi Klum in Dessous
Heidi Klum nackt

Heidi Klum (47), ihr Ehemann Tom Kaulitz (30), Heidis vier Kinder und ihr Schwager Bill (30) versuchen sich an einem künstlerischen Zwischenresümee des Jahres 2020.

Eine große Leinwand mitten im Klumschen 1000 Quadratmeter-Eigenheim, ganz viel Farbe und sieben Neukünstler: Auf Instagram postet die "Germany’s Next Topmodel"-Jurorin ein Video, das im Schnelldurchlauf zeigt, wie die ganze Familie zusammen ein Bild gestaltet. Das Kunstwerk beschreibt Heidi standesgemäßig mit Titel, Machart und Größe, wie es sich für einen echten Künstler gehört: "COVID-19 Collaboration painting, oil on canvas, 63x72". Heidi Klum hat also offensichtlich neben Modeln und Moderieren noch weitere Talente, genauso wie die 16-jährige Helene, Spitzname "Leni" aus der Beziehung zum ehemaligen Formel 1-Teamchef Flavio Briatore (70), und die drei Kinder aus der Ehe mit Ex-Mann Seal (57), Henry (14), Johan (13) und Lou (10) sowie Ehemann Tom Kaulitz (30) und sein Bruder Bill. Stolz präsentierte die Vierfach-Mama das Kunstwerk auch in einer Videokonferenz für "The Kelly Clarkson Show".

Das Endergebnis des Großprojekts der Familie Klum-Kaulitz liefert Heidi auch gleich mit:

Heidi Klum präsentierte auf Instagram auch stolz das Ergebnis des künstlerischen Prozesses, das den Titel "COVID-19" trägt.
(Quelle: Instagram)

Das Bild zeigt offenbar einen Blick auf die Erde aus dem Weltall zusammen mit einem Raumschiff und einem Astronauten. Allerdings ist die Welt von einem Virus geplagt, was wohl die Übermalungen des Erdballs zeigen sollen. Als "Motto" wird von Heidis Sohn Henry auch der Satz "2020 SUCKS" ("2020 ist mies") als Zwischenfazit des Jahres 2020 auf der Leinwand verewigt.

Die Angst vor dem Virus

Und das Thema des Gemäldes ist nicht nur Ausdruck des allgemeinen Erlebens einer Pandemie: Mitte März hatte die 47-Jährige aufgrund von Erkältungssymptomen Angst, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben. Am Ende gab ein Test aber Entwarnung, nachdem Heidi sich zur Sicherheit bereits Zuhause isoliert hatte:

Familienglück

Es ist nicht das erste Mal, das Heidi Klum Einblick in die Familienbeschäftigung im Hause Klum-Kaulitz während der Coronazeit gibt: So postet sie Bilder von sich, Tom und den Kids oder zeigt sich beim Brettspiel oder Backen. Das Model und der Tokio Hotel-Gitarrist scheinen dabei mit ihrer Patchwork-Familie das große Familienglück gefunden zu haben.

Bei soviel Familienharmonie dürften auch die immer wieder aufkommenden Babygerüchte nicht weniger werden. Denn obwohl Heidi bereits öffentlich dementierte, noch einmal schwanger werden zu wollen, werden immer wieder neue Babygerüchte entfacht, auch von Heidi selbst:

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Private Einblicke: Heidi Klum versucht sich als Künstlerin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen