AA

Premiere im Zeichen des guten Zwecks

Die Heimatbühne Möggers feierte am Samstag Premiere mit ihrem neuen Stück „Mafia Lady“.
Die Heimatbühne Möggers feierte am Samstag Premiere mit ihrem neuen Stück „Mafia Lady“. ©Andreas Boschi

Möggers. Von ihrer komödiantischen, aber auch von ihrer ernsten Seite zeigte sich die Heimatbühne Möggers anlässlich der Premiere ihres neuen Lustspiels „Mafia Lady“. Die Einnahmen der Erstaufführung werden nämlich traditionell einem guten Zweck gewidmet. Heuer kommt der Erlös einem Hilfsprojekt in Afrika zugute. Namentlich wurden die Einnahmen des Abends Walter und Christine Heidegger übergeben, die seit vielen Jahren ein Entwicklungsprojekt im ghanesischen Saa unterstützen. „Es wurde bereits ein Schulkomplex gebaut“, informiert Walter Heidegger, „im Moment wird gerade ein Wohnheim für Mädchen geplant. Das Geld kommt nun diesem Projekt zugute.“ Die Premierengäste – darunter Bürgermeister Georg Bantel mit Gattin Monika, Waldaufseher Helmut Gmeiner mit Gattin Marianne und VS-Direktorin Carola Wucher mit Thomas – können jedenfalls darauf vertrauen, dass ihr Eintritt seinem Ziel entsprechend eingesetzt wird, denn bereits für kommenden Jänner planen Walter und Christine Heidegger ihre nächste Fahrt nach Afrika, um sich ein Bild vom Fortschritt zu machen und auch selbst mit Rat und Tat an die Arbeit zu gehen.

Andreas Boschi

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Premiere im Zeichen des guten Zwecks
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen