Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Premiere bei den Wasserballer

Wasserball in Dornbirn hat eine alte Tradition.
Wasserball in Dornbirn hat eine alte Tradition. ©Thomas Knobel
Wasserball Dornbirn

Dornbirn. Der Wasserballsport in Dornbirn hat eine alte Tradition und kann sich durchaus sehen lassen.

Die Turnerschaft Dornbirn Abteilung Wasserball spielt zusammen mit Pelikan Bregenz eine Spielgemeinschaft in der österreichischen Bundesliga und tritt auch in der Schweizer Regionalliga Ost-Titeljagd an. Die Messestädter haben in der Vorrunde der höchsten Spielklasse Österreichs den dritten Tabellenplatz erreicht. Eine erfreuliche Entwicklung nimmt bei den Wasserballern die Nachwuchsarbeit. Die drei NW-Trainer Manuela Greber, Johannes Kaserer und Wilfried Bicker bieten den vielen Talenten eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. In der neuen Meisterschaft ab Herbst 2010 wird Dornbirn erstmals mit ein oder zwei Nachwuchsmannschaften am Bewerb in der Schweiz und in Österreich an den Start gehen. Rund dreißig Stars von morgen werden sich dann bei der Premiere mit anderen Teams messen. Mit Bernhard und Jakob Hengl hat die TS Dornbirn/Sektion Wasserball auch zwei aktuelle Nationalspieler in ihren Reihen. Das Duo studiert und spielt derzeit in Innsbruck und verstärkt ab Herbst wieder Dornbirn. Im Sommer bietet der Traditionsklub für alle Schüler erstmals die Sportart Aquaball im Waldbad Enz an. Jeden Samstag ab 13 Uhr bei Schönwetter können Jugendliche in der Freizeit diesen Sport erlernen.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Premiere bei den Wasserballer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen