AA

Preisregen für Altacher Bücherwürmer

Die kleine Hauptgewinnerin Andrea wurde von ihrem Brüderchen begleitet.
Die kleine Hauptgewinnerin Andrea wurde von ihrem Brüderchen begleitet. ©Christof Egle
„Sommerlesen“ hat auch im Jubiläumsjahr nichts an Attraktivität eingebüßt
Sommerlesen Altach

Altach. Seit mittlerweile zehn Jahren veranstalten die Vorarlberger Bibliotheken in den Ferien die Aktion „Sommerlesen“. Kinder und Jugendliche leihen sich Bücher aus und füllen mittels Punktesystem damit ihre Lesepässe aus, verbunden mit der Chance auf zahlreiche schöne Preise. Vorarlbergweit beteiligten sich insgesamt 63 verschiedene öffentliche Büchereien – insgesamt wurden knapp 60.000 Bücher gelesen und damit fast 10.000 Pässe gefüllt. In Altach wurden 292 Pässe abgegeben, was gleichbedeutend mit exakt 1752 gelesenen Büchern ist.

„Unsere jüngsten Kunden haben damit pro Tag über 30 Bücher gelesen und bewiesen, dass es durchaus noch Alternativen zu Handy, Konsole, Computer und Co gibt“, freut sich Bibliotheksleiterin Wilma Schneller, die gleichzeitig auch Vorsitzende des Vorarlberger Bibliothekenverbandes ist. Unter allen Teilnehmern wurden nun die Preise verlost und übergeben. Die jungen Bücherfans freuten sich über Gutscheine für Bücher, Kino, sowie über kindgerechte Bilderbücher und Jahreskarten für die Bibliothek.

Der Hautpreis – eine Tonie Box – ging an die kleine Andrea Giesinger. Alle Lesepässe nehmen ebenfalls an der landesweiten Verlosung teil, bei der nochmals Preise wie etwa ein Besuch im Ravensburger Spieleland warten. Für die Altacher Bücherwürmer egal welchen Alters gilt es hingegen sich schon ein Datum dick im Kalender anzustreichen. Am 24.Oktober von 9-13 Uhr steigt in und vor der Bibliothek der jährliche Bücherbasar. Eine hervorragende Gelegenheit sich mit frischer Literatur zum Schnäppchenpreis einzudecken. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Preisregen für Altacher Bücherwürmer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen