AA

Preisexplosion auf Mallorca: Hotels könnten 2024 noch teurer werden

Mallorca: Müssen Touristen tiefer in die Tasche greifen?
Mallorca: Müssen Touristen tiefer in die Tasche greifen? ©Symbolfoto: Reuters
Wer plant, im kommenden Jahr Urlaub auf Mallorca zu machen, muss möglicherweise tiefer in die Tasche greifen.

Laut einem Bericht der spanischen Zeitung „Diario de Mallorca“, der sich auf Branchenkenner stützt, könnten die Hotelpreise auf der beliebten Baleareninsel im Jahr 2024 um bis zu 10 Prozent steigen. Schon in diesem Jahr verzeichnete die Insel eine Preissteigerung von rund 15 Prozent.

Bis zu 10 Prozent mehr

Die laufenden Verhandlungen zwischen Reiseveranstaltern und mallorquinischen Hoteliers geben einen Einblick in die geplanten Preiserhöhungen. Demnach könnten Übernachtungen mit Frühstück um 5 bis 7 Prozent teurer werden. Bei Vollpension wird eine Erhöhung von 8 bis 9 Prozent erwartet, während All-inclusive-Pakete sogar um 10 Prozent steigen könnten.

Gründe für die Preisexplosion: Darum könnte es teurer werden

Die Gründe für die geplanten Preisanstiege sind vielfältig. Hoteliers verweisen auf gestiegene Kosten, die eine Preiserhöhung notwendig machen. Aber auch der Tourismusboom aus den USA spielt eine entscheidende Rolle. Das renommierte US-Magazin „Forbes“ setzte Mallorca 2023 auf Platz 1 seiner Top-Urlaubsziele, was zu einem Ansturm amerikanischer Touristen führte. Diese geben pro Nacht im Schnitt deutlich mehr aus als deutsche Urlauber - rund 1800 Euro pro Person und Woche.

Mehr Infos -->> Sauftourismus auf Mallorca

Ein "Schnäppchen" für die Amis?

Angesichts des höheren Preisniveaus in US-Hotels scheint Mallorca für amerikanische Gäste ein echtes Schnäppchen zu sein. Dies erlaubt den mallorquinischen Hoteliers, ihre Preise zu erhöhen, ohne die Qualität ihres Angebots steigern zu müssen.

Mehr Infos -->> Ende des Rauchverbots in der Gastronomie auf Mallorca

Reiseveranstalter warnen

Reiseveranstalter äußern jedoch ihre Bedenken: Sie warnen davor, dass Mallorca im Vergleich zu anderen Mittelmeerzielen an Wettbewerbsfähigkeit verlieren könnte, wenn die Preise weiter steigen. Während Hoteliers und Reiseveranstalter ihre Verhandlungen fortsetzen, bleibt abzuwarten, inwieweit die Preissteigerungen tatsächlich umgesetzt werden und wie sich dies auf den Tourismus der Insel auswirken wird. (VOL.AT)

Mehr Infos -->>Hai-Alarm in Mallorca

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Reise national
  • Preisexplosion auf Mallorca: Hotels könnten 2024 noch teurer werden