AA

„Pralinenschachtel“ glanzvoll eröffnet

Mit Durchtrennung des roten Bandes wurde die Musikschule offiziell ihrer Bestimmung übergeben.
Mit Durchtrennung des roten Bandes wurde die Musikschule offiziell ihrer Bestimmung übergeben. ©Harald Pfarrmaier
Wolfurt. (hapf) Bei Kaiserwetter ging in Wolfurt am Christi Himmelfahrtstag die Eröffnung der Musikschule am Hofsteig über die Bühne. Die Marktgemeinde bot alles auf was ihr lieb und teuer war, um den vom Volksmund liebevoll „Pralinenschachtel“ getauften Prachtbau seiner Bestimmung zu übergeben.  
Musikschuleroeffnung Wolfurt 25.05.2017

„Es ist ein großer Tag für Wolfurt“, freute sich Vizebürgermeisterin Angelika Moosbrugger. „In unserer Gemeinde können wir rufen und viele Vereine kommen, um uns bei Feiern wie der heutigen zu unterstützen“, streute sie den Ortsvereinen Rosen für deren Engagement. Da offensichtlich ganz Hofsteig auf den Beinen war und auch der Weltspieltag in die Eröffnung eingebettet wurde, eine mehr als wünschenswerte Unterstützung.

Hervorragendes Zusammenspiel

„Das Haus ist eine gemeinsame Sache der Gemeinden Lauterach, Schwarzach und Wolfurt und wurde auch mit Hilfe des Landes errichtet“, erinnerte Bürgermeister Christian Natter an die überregionale Bedeutung der Musikschule. Er lobte die perfekte Zusammenarbeit und auch das hervorragende Zusammenspiel zwischen Architekt Markus Thurnher, Projektleiter Reinhard Weber vom Büro Querschnitt, Direktor André Meusburger und seinem Musikschulteam, sowie Evi Winder und ihrem Team von Buch & Spiel auf der einen und Gemeindearchitektin Jutta Nenning als hochkompetente Ansprechpartnerin und Bindeglied zur Gemeinde auf der anderen Seite. Natter bedankte sich auch bei den 42 ausführenden Firmen und Handwerksbetrieben, deren „hohe Vorarlberger Handswerksqualität im neuen Hause spürbar“ sei.

Herzblut ins Projekt investiert

„Ein spezielles Lob gebührt Bildungsreferentin Vizebürgermeisterin Angelika Moosbrugger, die ihr ganzes Herzblut in das Projekt investiert und es perfekt umgesetzt hat!“, so das Gemeindeoberhaupt. Für eine Gemeinde allein sei dieses Gemeinschaftswerk nicht zu stemmen gewesen. „Immerhin“, so Natter, „wurden hier netto 5,4 Millionen Euro investiert. Auch das Land hat aus seinen Fördertöpfen das seine dazu geleistet“, bedankte sich Natter in Richtung Landesrätin Bernadette Mennel. Der Wolfurter Prachtbau sei die erste Musikschule im Land, die als solche konzipiert und umgesetzt worden sei.

Ein nobles Bildungshaus

Das Land sei stolz auf sein flächendeckendes Musikschulwesen, hielt LR Mennel fest. Kein anderes Bundesland verfüge über eine derart hohe Dichte und Qualität an Musikschulen, die einen wertvollen Beitrag zur persönlichen Entwicklung leisteten. Dies könne jährlich auch an den großartigen Erfolgen des Wettbewerbs Prima la Musica gemessen werden. „Die neue Musikschule am Hofsteig hat Modellcharakter. Sie ist ein nobles Bildungshaus und Wolfurt hat bei der Umsetzung viel Geschmack bewiesen. Meinerseits dazu ein großes Kompliment“, so Mennel.

Scheren wurden gezückt

Nach dem Segen von Pfarrer Marius Demea zückten Dir. André Meusburger, Architekt Markus Thurnher, Evi Winder, Bgm. Manfred Flatz, VBgm. Angelika Moosbrugger, LR Bernadette Mennel, Bgm. Christian Natter, Bgm. Elmar Rhomberg, Architektin Jutta Nenning und auch Pfarrer Marius die Scheren und durchtrennten das Band zur offiziellen Eröffnung der Musikschule am Hofsteig.

Lange Reihe an Gästen

Unter den ersten, die den Prachtbau in Augenschein nahmen, wurde Altbürgermeister Erwin Mohr, die frühere Vizebürgermeisterin Xaveria Dür, der frühere VBgm. Ferde Hammerer, die frühere Gemeinderätin Elisabeth Fischer und Altgemeinderat Hans Fetz gesehen. Aus den Nachbargemeinden waren Schwarzachs Altbürgermeister Helmut Leite, Bürgermeisterin Judith Schilling-Grabher (Bildstein), ihre Kollegen Franz Martin (Buch) und Hans Bertsch (Kennelbach), die Vizebürgermeisterinnen Doris Rohner (Lauterach) und Bettina Strobl (Schwarzach) erschienen. VS-Mähdle-Direktorin und ehem. Landtagsabgeordnete Sylvia Benzer begutachtete den Prachtbau ebenso wie Nationalrat Norbert Sieber, Komm.Rat Walter Eberle, Kurt Dür, der pensionierte V-Heute-Star Adi Fischer, Prof. Richard Hinteregger (Gründer der Musikschule), Gabriela Dür (Leiterin Abtlg. Bildung und Wissenschaft im Amt der Landesregierung), Wolfram Baldauf (Landesobmann Blasmusikverbvand) und Barbara Allgäuer (Landesbüchereistelle). Ehrensache dabei zu sein war es für die Belegschaften der Musikschule und Buch & Spiel, für Manuela Bundschuh, Jürgen Kampl, sowie Isolde Gratt und zahlreiche weitere Bedienstete vom Rathaus Wolfurt. Teilgenommen und zum Teil die Eröffnung mit gestaltet haben zudem zahlreiche Vertreter der Wolfurter Ortsvereine.

Sie alle erlebten ein musikalisches Programm eines eigens für die Eröffnung gegründeten Lehrerensembles, allerhand mitreißendes von Schülerinnen und Schüler der Musikschule und Darbietungen der Jungbürgermusik Wolfurt. Die Verpflegung der Heerscharen an Gästen übernahmen verschiedene Vereine und Wolfurter Gastronomiebetriebe.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „Pralinenschachtel“ glanzvoll eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen