Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Positive Zwischenbilanz zum e5 Programm in Sulz

Erfreuliche Bilanz des Sulner e5 Teams
Erfreuliche Bilanz des Sulner e5 Teams ©Michael Mäser
Seit rund eineinhalb Jahren ist die Gemeinde Sulz offiziell Mitglied beim landesweiten e5 Programm. In dieser Zeit hat sich einiges getan. 
Positive Zwischenbilanz zum e5 Programm in Sulz

Sulz. (mima) e5 ist ein Programm zur Qualifizierung und Auszeichnung von engagierten Gemeinden, die den effizienten Umgang mit Energie und die verstärkte Nutzung von erneuerbaren Energieträgern in den Mittelpunkt stellen. Die Gemeinde Sulz ist dabei seit Juli 2015 Mitglied in diesem landesweiten Programm, hat aber bereits auch schon die Jahre zuvor einige Schritte im Sinne der e5-Ziele gesetzt.

Erste Projekte verwirklicht

Nach einer ersten Analyse und der Erstellung eines Programmes konnten auch schon die ersten Projekte in Sulz umgesetzt werden. Der Schwerpunkt in den vergangenen Monaten lag nun bei Einsparpotenzialen in den öffentlichen Gebäuden. So wurden in allen Gebäuden der Gemeinde Sulz vorhandene Glühlampen durch LED-Lampen ersetzt, Heizungspumpen im Gemeindeamt und im Kindergarten getauscht sowie Lüftungsanlagen im Feuerwehrhaus und im Gemeindeamt optimiert. Dazu wurde die Bushaltestelle beim Gasthaus Löwen saniert und die Beleuchtung durch LED-Scheinwerfer ersetzt.

Ausbau der Landesradroute

Für das nun neu begonnene Jahr liegt der Fokus auf dem Ausbau der Rad-Infrastruktur und Verbesserungen an den Bushaltestellen. Neben den Erneuerungen der Haltestellen beim Löwen soll in den kommenden Wochen auch die Erneuerung der Beleuchtung auf der gegenüberliegenden Haltestelle erfolgen. Dazu sollen auch beim Gemeindeamt zwei neue Wartehäuschen realisiert werden, wobei eines davon mit Fahrrad-Abstellmöglichkeiten ausgestattet wird. „Dies ist ein Ergebnis der Analyse der Abstellmöglichkeiten für Fahrräder im gesamten Gemeindegebiet“, so Bürgermeister Karl Wutschitz. Planungen laufen auch zur Fahrrad-Abstellanlage beim Schwimmbad, die in der derzeitigen Form überlastet ist. Auch die Planungen für den Ausbau der Landesradroute von der Holzbrücke über die Frutz via Lonserstraße und Alemannenstraße bis zur L 190 werden fortgesetzt.

Installation von Photovoltaikanlagen

Weitere Sparpotenziale sieht das Sulner e5 Team mit Lichtschaltungen über Bewegungsmelder im Gangbereich und im WC des Kindergarten. Diese Technik kann in weiterer Folge breit zum Einsatz kommen und so die Einschaltzeiten der Beleuchtung auf das notwendige Maß verkürzen. Aber auch im Bezug bei der Erhöhung der Eigenerzeugung von Strom in Sulz wird aktuell die Eignung öffentlicher Gebäude für die Installation von Photovoltaikanlagen geprüft. „

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Positive Zwischenbilanz zum e5 Programm in Sulz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen