Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Positive Resonanz

Lustig gehts im Spielraum Teddybär zu, die beiden Mädels genießen dies jedenfalls offensichtlich.
Lustig gehts im Spielraum Teddybär zu, die beiden Mädels genießen dies jedenfalls offensichtlich. ©Beate Reutz
Kinderbetreuung "Spielraum Teddybär"

Erweiterung des Betreuungsangebotes in Satteins begeistert.

Satteins. Die Anfänge der Spielgruppe sahen vor sechzehn Jahren noch ganz anders aus. Damals initiierte die Kindergartenpädagogin Marlene Malin mit der Unterstützung von Conny Bader, die heute noch im Team der Satteinser Kinderbetreuung tätig ist, die Spielgruppe “Teddybär”. Zweimal wöchentlich hatten die Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder im Alter von drei Jahren für zweieinhalb Stunden im “Vereinshaus Alte Säge” den beiden engagierten Frauen anzuvertrauen. Der Nachteil der räumlichen Situation war jene, dass für jeden Spielgruppenvormittag die Räumlichkeiten neu hergerichtet werden mussten, danach auch das Mobiliar und die Spielmaterialien verstaut werden mussten, da die Räume auch von anderen Vereinen während der Woche genutzt wurden.
“Unsere große Chance bekamen wir vor zwei Jahren, als unsere Spielgruppe in die Räumlichkeiten des ehemaligen Sparmarktes Lins übersiedeln konnte. Dadurch konnten wir auch gleich den Bedürfnissen der Eltern und Kindern nachkommen und unser Betreuungsangebot erweitern”, erläutert Christl Rossegger, seit 2007 Leiterin der Kinderbetreuung Satteins.
Von da an ging es stetig aufwärts, die Anmeldungen bestätigten die Begeisterung der Eltern für die Spielgruppe Teddybär, in dessen Team nun mittlerweile zwei Pädagoginnen und eine Helferin mitarbeiteten.
Große Unterstützung
“Große Unterstützung bekamen wir immer von unserem Bürgermeister Anton Metzler. Er setzte sich von Anfang dafür ein, dass wir in Satteins die Chance bekommen und nützen, ein umfassendes Betreuungsangebot anzubieten”, so Christl Rossegger. Somit konnten auch ab Jänner 2010 die Öffnungszeiten erweitert und die “Spielgruppe” offiziell als “Kinderbetreuungseinrichtung” mit insgesamt 25 Schließungstagen und Öffnungszeiten von 7.15-12.30 Uhr etabliert werden.
Bedingt durch den befristeten Mietvertrag und der Übersiedlung des Satteinser Kindergartens in deren Neubau bei der Volksschule bot sich natürlich an, dass der “Spielraum Teddybär” die Räumlichkeiten des ehemaligen Kindergartens nutzen konnte.
“Ursprünglich war eine Gruppe geplant, nach den Anmeldungen für das kommende Jahr war aber schnell klar, dass wir im Herbst mit zwei Gruppen und erweitertem Personalstand starten müssen”, berichtet Rossegger von der positiven Entwicklung.
Mit einem großartigen Einsatz vieler Helfer konnten am 30. August die neue Kinderbetreuungseinrichtung offiziell in sein neues Jahr starten und das Team unter Christl Rossegger mit Barbara Beyrer, Tina Scheiner, Conny Bader, Daniela Domig und Birgit Zinnecker genießt die erweiterten Möglichkeiten.
“Eine große Bereicherung sind natürlich der Bewegungsraum und aber auch der wunderschöne Spielplatz, der möglichst oft genutzt wird”, ist sich das Team einig. Die Resonanz der Kinder und Eltern ist mehr als nur positiv, das neue Angebot wird mit Begeisterung aufgenommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Positive Resonanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen