AA

Positiv im Alltag mit „Gesundheit im Gespräch“

Postitiv gestimmt waren die zahlreichen BesucherInnen der beiden Vorträge.
Postitiv gestimmt waren die zahlreichen BesucherInnen der beiden Vorträge. ©Stadt Bludenz
Bludenz. Zwei mal bis auf den letzten Platz gefüllt war der Sitzungssaal im Bludenzer Rathaus. Die diplomierte Lebens- und Sozialberaterin Nicole Burtscher sprach darüber, wie positive Gedanken unser Handeln im Alltag beeinflussen können.
Positiv im Alltag mit „Gesundheit im Gespräch“

„Selbstbestimmt Handeln – wie beeinflussen positive Gedanken unser Tun?“, dazu gibt es eine Vielzahl an Tipps und Tricks, die im täglichen Leben einfach und wirkungsvoll angewendet werden. Im Rahmen der letzten Veranstaltung der Reihe „Gesundheit im Gespräch“ im Frühling sprach Mentalcoachin Nicole Burtscher darüber, wie man negative Gedanken in Positives umwandelt, wie ein mentaler Gedankenstopp funktionieren kann und welche passenden Techniken es für ein erfolgreiches und motivierendes Mentalcoaching im Alltag gibt.

„Da der erste Vortrag innerhalb kürzester Zeit restlos ausgebucht war, fand ein Wiederholungstermin statt. Wie wichtig der Themenbereich ist, zeigt, dass auch der zweite Termin restlos ausgebucht war“, freut sich Gesundheits-Stadträtin Andrea Mallitsch über die gelungenen Veranstaltungen. Die Akad. Mentalcoach & Dipl. Lebens- und Sozialberaterin Nicole Burtscher hatte Tipps und Tricks für positive Gedanken bzw. das Werkzeug, um aus Grübelfallen herauszukommen, mit im Gepäck. Jede/r hat selber das Werkzeug in der Hand und kann seine Gedanken steuern. Fakt ist, das Hirn kann neu strukturiert und trainiert werden (Neuroplastizität). Positive Wörter fördern Motivation, Denkleistung und Empathie-Fähigkeit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Positiv im Alltag mit „Gesundheit im Gespräch“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen