AA

Porträt des Schriftstellers Leo Perutz

Bregenz - Auf Einladung des Franz-Michael-Felder-Archivs stellt der Hamburger Germanistikprofessor Hans Harald Müller Lebensstationen und Werk des Schriftstellers Leo Perutz (1882 - 1957) vor.

Literaturfreunde und Interessierte sind zu dieser Veranstaltung am Mittwoch, 18. Februar ab 20.00 Uhr im Foyer des Theaters am Kornmarkt in Bregenz eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Leo Perutz stammte aus Prag und war in der Zwischenkriegszeit einer der meistgelesenen Schriftsteller in Europa. Sein Werk umfasst 15 Romane, darunter “Wohin rollst du, Äpfelchen…”, “Der Meister des Jüngsten Tages” und “Nachts unter der Steinernen Brücke”. 1938 floh Perutz nach Israel, 1957 starb er in Bad Ischl. In Südamerika ist er heute noch berühmt, im deutschen Sprachraum bahnt sich eine Perutz-Renaissance an.

Professor Müller lehrt an der Universität Hamburg sowie als Gastprofessor in St. Louis, Cambridge und Johannesburg. Neben Publikationen u.a. über Bertolt Brecht ist er Verfasser einer hochgelobten Perutz-Biografie. Bei der Veranstaltung in Bregenz werden auch Ausschnitte aus dem Perutz-Film von Peter Stephan Jungk gezeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Porträt des Schriftstellers Leo Perutz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen