AA

Pornos im Pausenraum: Bergbahn feuert Mitarbeiter

Mitarbeiter gefeuert - weil er im Pausenraum Pornos schaute.
Mitarbeiter gefeuert - weil er im Pausenraum Pornos schaute. ©Photo by Lana Abie on Unsplash / Photo by Daniel Cañibano on Unsplash / Symbolbild
Minnas G. wurde von seinem Arbeitgeber, den Lenzerheide Bergbahnen, fristlos gekündigt. Der Grund: Er schaute im Pausenraum Pornos. Er findet das übertrieben: "Meine Hose war immer zu!"
Dieser Mann masturbiert nicht mehr und das passierte mit ihm

Minnas G. ist 30 Jahre alt. Er arbeitete als Saisonnier und Betriebsangestellter bei den Lenzerheide Bergbahnen AG (LBB). Vor wenigen Tagen wurde er fristlos gekündigt. Er habe bei der Arbeit Pornos geschaut - während andere Mitarbeiter im Raum standen.

Die Erklärung laut "Blick.ch" im Wortlaut:

"Wir mussten feststellen, dass du während der Arbeitszeit in den Räumlichkeiten der LBB Filme mit pornografischem Inhalt schaust. Dies sogar dann, wenn sich andere Mitarbeitende im selben Raum befinden. Dieses Verhalten ist absolut inakzeptabel. Wir distanzieren uns von diesem Verhalten und lösen das Arbeitsverhältnis fristlos per sofort mit dir auf."

"Meine Hose war ja immer zu"

Minnas findet das nicht fair. Er sagt, mit seiner Arbeit sei man immer zufrieden gewesen. Habe Wartungsarbeiten durchgeführt, Schnee geschaufelt, sich um das Trassee gekümmert. Die Kündigung sei nicht gerecht: "Das ist doch übertrieben. Im Team sind alle erwachsen." Seinen Schilderungen zufolge habe er die Pornos auf seinem privaten Laptop gesehen, morgens, bevor der Betrieb losging. Und verteidigt sich: "Meine Hose war ja immer zu!"

Mitarbeiterin habe ihn verraten

Anscheinend habe eine Mitarbeiterin gesehen, wie er den Porno schaute. "Sie hat mich wohl verraten, denn bereits am Mittag erhielt ich die Kündigung", so der gelernte Waldarbeiter gegenüber "Blick.ch".

Die Bergbahnen erklärten gegenüber dem Nachrichtenportal: "Die Kündigung ist gerechtfertigt. Herr G. hat in mehreren Punkten gegen das Personalreglement verstossen."

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schweiz
  • Pornos im Pausenraum: Bergbahn feuert Mitarbeiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen