Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Poolbar und "Sofa Surfers" helfen Vorarlberger Musikern

An den eigenen Songs feilen ist nur ein Teil der Workshops.
An den eigenen Songs feilen ist nur ein Teil der Workshops. ©VOL.AT/Schwendinger
Dornbirn - Songs produzieren, Videos konzipieren, Bühnenbilder gestalten und Choreographien erarbeiten. Das alles lernen die Teilnehmer beim "poolbar/generator", einem Projekt, das Künstlern hilft professionell Musik zu produzieren.
Workshopleiter Markus Kienzl
Teilnehmer Philipp Böhler

Beim “poolbar/generator” werden die einzelnen Themen Text, Performance & Gesang, Musikproduktion, Video & Visuals, Grafik, Web und Architektur von Profis vermittelt. Ziel ist dabei die Produktion für die große Bühne.

Homerecording steht im Vordergrund

Geführt werden die einzelnen Workshops von der österreichischen Band “Sofa Surfers”. Für Markus Kienzl, einer der Produzenten der Band, ist das Heranführen der Teilnehmer an ein professionelles Umfeld der erste Schritt: “Das wollen wir mit Geräten und Software erreichen, die auch bei der Wohnzimmerproduktion, dem ‘Homerecording‘, zum Einsatz kommen. Am Ende soll jede Gruppe ein fertiges Produkt präsentieren können.”

Vom Remix bis zum Bühnenbild

Ganz ohne Hintergedanken unterstützen die “Sofa Surfers” den “poolbar/generator” aber nicht: “Wir wollen, dass die Teilnehmer auch uns bei einem größeren Projekt helfen, unserem nächsten Album. Geplant sind Song-Remixes, ein offizielles Musikvideo inklusive Visuals und Choreographie und ein Bühnenbild für unser Konzert im Alten Hallenbad. Am Ende sehen wir was wir alles dafür nehmen können.” Zudem soll es während den Workshops eine Making-of-Dokumentation des Projekts geben.

Feedback von Profis

Für die insgesamt 45 Teilnehmer der Workshops ist das eine gute Chance, von Profis betreut zu werden und ihre Werke erfahrenen Musikern zu präsentieren. Phillip Böhler will diese Möglichkeit mit seiner Band “LinksabbiegA”, nutzen: “Wir wollen einerseits Feedback von den ‘Sofa Surfers’ zu unserer Musik, andererseits aber auch lernen, wie man professionell zuhause aufnehmen und produzieren kann. Auch einen Remix haben wir noch nie gemacht, das hat uns gleich sehr gereizt.”

Bis Sonntag wird gearbeitet

Noch bis Sonntag läuft der “poolbar/generator” im Dornbirner Spielboden, Jazzseminar, WIFI und im Vorarlberger Architektur Institut. Abendveranstaltungen bei freiem Eintritt gibt es zudem im TiK in Dornbirn.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Poolbar und "Sofa Surfers" helfen Vorarlberger Musikern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen