Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Polizeieinsatz bei Public Viewing in Lustenau

Pyrotechnik wurde beim Pulic Viewing in Lustenau in der Zuschauermenge gezündet.
Pyrotechnik wurde beim Pulic Viewing in Lustenau in der Zuschauermenge gezündet. ©VOL.AT
Lustenau - Beleidigung der Polizei, Pyrotechnik, Bedrohung des Veranstalters und ein Schuss aus einer Schreckschusspistole lautet die traurige Bilanz des Public Viewings am Sonntag in Lustenau.
Public Viewing in Lustenau

Marcel Lerch, Veranstalter des Public Viewing in Lustenau, hat am Montag gegenüber VOL.AT angekündigt, aufgrund der Vorkommnisse vom Sonntag, das Spiel Spanien gegen Türkei am kommenden Freitag nicht zu zeigen. Alle anderen Spiele werden wie geplant beim Public Viewing am Blauen Platz zu sehen sein.

Die Vorfälle am Sonntag

Etwa 500 Besucher hatten sich am Blauen Platz in Lustenau zum Public Viewing im Rahmen der Euro 2016 eingefunden.

Zunächst kam es während des Spiels zu Provokationen und Beleidigungen gegenüber der Polizei, welche zur Absicherung der Veranstaltung vor Ort war. Gegen 16:30 Uhr wurden von Unbekannten mehrere pyrotechnische Gegenstände in der Zuschauermenge gezündet, worauf der Veranstalter die Bildübertragung unterbrach. Daraufhin wurde der Veranstalter von etwa 15 Personen bedrängt – durch das rasche Einschreiten der Polizeistreifen konnten aber Übergriffe verhindert werden. Nach Spielende wurde ein weiterer pyrotechnischer Gegenstand gezündet – der Täter konnte ausgeforscht werden.

Schreckschusspistole abgefeuert

Gegen 17:00 Uhr feuerte ein unbekannter Fahrzeuglenker mit einer Schreckschusspistole auf den Kiesplatz neben dem Blauen Platz – der Täter konnte mit seinem Fahrzeug nach kurzer Fahndung angehalten werden. Insgesamt waren bei den Vorfällen neun Polizeistreifen im Einsatz.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Polizeieinsatz bei Public Viewing in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen